5.a. Die Existenzgemeinschaft mit Christus

Kapitel-Sanierung  am  14. 4. 2021   fertig .

Warum ist es so wichtig,
eine
Existenz-Gemeinschaft
mit Christus zu erreichen ?

Bis hierhin habe ich die  Rolle   Christi die der Allmächtige ihm
gegeben hat, bis ins  Einzelne  geklärt :

ER  ist es, der  rechtschaffene Menschen
zu Gott führt .

Es kommt ein weiterer Faktor hinzu .

Die Entwicklung der Menschheit seit Christi Tod, hat dazu geführt,
daß auch  der  einzelne  Mensch  h i e r  seine Entscheidung
treffen muß .

Christi Wirken in Verbindung mit Menschen, ist seit
Beginn der  Christenheit – 325 n. Chr.   von Anfang an
verschwiegen, verheimlicht u. gefälscht  worden !
Bei den entstandenen  Sekten,  die ihn angeblich  bekannt  machen,
Matthäus 24 : 4, 5 , 23, 24      ist dies  eklatant .

Ziel dieser  religiösen  „Organisationen“  ist es, in dieser Führung
zu Gott  selbst  diejenigen zu sein :

Durch das Herstellen von Unwissenheit, bzw.  Falsch-Darstellung
der Biblischen Zusammenhänge, entsteht eine  elementar zwingend,
CHRISTUS verhindernde  Autorität,  d.h. M a c h t  in meiner Seele .

Du hast durchaus die Rolle Christi jetzt klar erkannt.
Du wirst  nun  feststellen :
Bei deinem Bemühen, diese Dynamik  Christi zu   erlangen,
sind  diese   Menschen  in deinem  Innern .

Bei dem Erreichen der Existenz-Gemeinschaft mit Christus
geht es darum, unter der

RICHTIGEN   Autorität  zu stehen,
um  tatsächlich  zu  GOTT
zu kommen !

Welche  ist  die  RICHTIGE  ?

Dies zeigt Christus  selbst :

Johannes 15 : 4, 5 =

„Bleibt mit mir vereint, dann werde auch ich mit euch vereint bleiben.
Nur wenn ihr mit mir vereint bleibt könnt ihr Frucht bringen, genauso
wie eine Rebe nur Frucht tragen kann, wenn sie am Weinstock bleibt.
Ich  bin der Weinstock, und ihr seid die Reben.
Wer mit mir verbunden bleibt, so wie ich mit ihm, bringt reiche Frucht.
Denn ohne mich könnt ihr nichts ausrichten.“

Der gesamte Gedanke erstreckt sich auf   Johannes 15 : 1 – 10.

Das  Ergebnis
a l l e i n
durch die Kraft des Geistes Christi
zeigt Paulus in 
2. Korinther 3 : 17 :

„Der Herr aber, von dem dieses Wort spricht, nämlich Jesus Christus,
wirkt durch seinen Geist.  Und wo der Geist des Herrn ist,
da ist  F r e i h e i t .“       Gute Nachricht- Bibel

Diese ist  stärker  als  ALLES !

1. Johannes 4 : 4 =
„Aber ihr, meine lieben Kinder, stammt von Gott und habt
die falschen Propheten besiegt . Er, der in euch wirkt,
ist mächtiger, als der, der diese Welt regiert.“
Dies ist  Satan Apostelgeschichte 26 : 18

Römer 8 : 15, 16 =
„Der Geist, den Gott euch gegeben hat, ist ja nicht ein Sklavengeist,
sodaß ihr wie früher in Angst leben müßtet.
Es ist der Geist, den ihr als seine Söhne und Töchter habt.
Von diesem Geist erfüllt rufen wir zu Gott :
„Abba! Vater !   So macht sein Geist uns im Innersten gewiß,
daß wir Kinder Gottes sind.“
alle   „Gute Nachricht“ – Bibel    GN

Nur dadurch  kann man sich
von der falschen
AUTORITÄT
emotionaler Kräfte  befreien,
die nicht von Christus kommen.

Dies ist die Aufgabe des
e i n z e l n e n  Menschen !

→ zusammen mit  CHRISTUS
sein  Herz  reinigen !

Dies muß man erreichen !

Es geht also darum, die  AUTORITÄT  zu
wechseln.
Es ist die  Kraft,  der man sich unterstellt.

Nur wenn man unter der  AUTORITÄT  CHRISTI  steht,
ist man wirklich  mit Gott
verbunden.
Nur so   -nutzt-   mir  mein  Glaube  an  Gott.

Solange ich hier noch Schwierigkeiten habe,
„mischt“
die  falsche  AUTORITÄT  noch   mit .

Jeder Mensch kann also durch den Christus
und den Weg den die  Bibel-FAKTEN zeigen

D I R E K T zu Gott gelangen .

Um dies zu erreichen,
müssen die Kräfte, die mich beherrschen,
gewechselt  werden.

Dies ist harte Arbeit mit sich selbst.

Sowohl im eigenen Innern,
als auch gegen Emotionen von Außen.

Man ist zwar hier in dieser Sache allein,
aber nicht auf sich selbst angewiesen.

Hier in diesem Kapitel zeige ich sämtliche dazugehörigen biblischen
Grundlagen, um diese Arbeit mit der Hilfe Christi zu vollbringen.

Auch deine Basis werden deine
selbst  erarbeiteten  Grundlagen
biblischer Zusammenhänge sein .
Dies motiviert zum Handeln.

Ich betrachte dies Kapitel hier als reine Anwendungs-Hilfe .

Information ist keine Gängelung.

Die Kraft
kommt aus der Gemeinschaft mit Christus.

Wann ist man in  Gemeinschaft   mit Christus ?

Johannes 14 : 23 =

„Jesus antwortete ihm :
„Wer mich liebt, wird sich nach meinem Wort richten;
dann wird ihn mein Vater lieben, und wir werden zu ihm kommen
und  bei ihm  bleiben.“

Christi „Wort“ muß man also   anwenden .

Paulus zeigt nun, daß er zu denen gehört, die vom Christus
sein „Wort“ bekommen haben :

Galater 1 : 1 =

„Diesen Brief schreibt Paulus, der Apostel. Ich schreibe ihn als einer,
der seinen Auftrag nicht von Menschen erhalten hat, auch nicht durch
menschliche Vermittlung, sondern von Jesus Christus und von Gott,
dem Vater, der Jesus vom Tod auferweckt hat.“

So auch in Galater 1 : 12 =

„. . . denn ich habe sie weder von einem Menschen empfangen,
noch bin ich darüber außer durch Offenbarung Christi belehrt worden.“

Heute finden wir alles direkt in der Bibel .

 Die Existenz-Gemeinschaft mit Christus
ist der EINZIGE  Weg, der zu Gott führt
Offenbarung 22 : 13, 14

Wie kommt die Existenz-Gemeinschaft
mit Christus in meinem Innern
zustande ?

Worum geht es ?

Christus ist unsichtbar.
Beim persönlichen Kontakt mit Menschen  spricht  er nicht,
so wie es bei Paulus, Petrus und Johannes geschah.
In diesen Fällen geschah es um die Bibel zu vervollständigen.
Heute haben wir alles nötige schriftlich.

Doch sagte Jesus auf Erden :
„Und das sollt ihr wissen : Ich bin immer bei euch, jeden Tag,
bis zum Ende der Welt.“
Nach der Elberfelder Bibel : “ . . . bis zur Vollendung des Zeitalters.“

Wie   ist er „bei uns“ ? Wie ist dies zu verstehen ?
Dies zeigen Paulus, Petrus und Johannes in ihren Briefen.

Dies zeige ich nun  in diesem Kapitel.

Als erstes muß man die Stellung des Christus zu den Menschen wissen .
Er ist nicht irgendein Engel, wie der Engel, der Johannes
die Offenbarung übertrug, Offenbarung 1 : 1, 19 : 10.

Die Verbindung zu Gott geht aus  1. Korinther 11 : 3 hervor =
„Ich will indes, daß ihr wißt, daß das Haupt  jedes   Mannes
der Christus ist, das Haupt einer Frau aber ist der Mann,
das Haupt des Christus aber ist Gott.“

Er ist das  „Haupt“  JEDES   Mannes ,
1. Korinther 11 : 3.

ER   ist also in die Verbindung von Menschen zu Gott integriert .

Gemäß den  FAKT – Texten  der Bibel  ist er :

Herr,     Lukas 12 : 45

Haupt, 1. Korinther 11 : 3
und
Hirte,   Johannes 10 :11

Durch seinen Tod ist er  Mittler  für  a l l e,  die an sein Lösegeld
in der richtigen Weise glauben.  Hebräer 9 : 15

Dies bedeutet :
Christus kann und will uns durch die Gnade Gottes  ( Römer 3 : 24 )
nicht nur in Zukunft von der Erbsünde, sondern auch von der
Kraft falscher Autorität  befreien.

2. Korinther 3 : 17 =
„Christus wirkt durch seinen Geist. Und wo der Geist des Herrn ist,
da ist Freiheit.“

Diese   Freiheit   wirkt sich auch  auf die Kraft  der
täglichen  Sündhaftigkeit  aus .

Die Folge ist :    Entlastung  !

Weil Christus so in die Verbindung zu Gott einbezogen ist,
hat der Allmächtige vorgesehen, daß Christi Nachfolger
ihre Verbindung zu ihm aufrecht halten,
                         indem  sie  zu Christus   sprechen .

Dies zeigen folgende Textstellen :

Stephanus sagte zum Beispiel sterbend :
„Herr Jesus, nimm meinen Geist auf.“ Apostelgeschichte 7 : 59.

Paulus sagte zu  Ananias bei dessen Berufung :
„Und nun, was zögerst du ? Steh auf, laß dich taufen und deine
Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst .“
Apostelgeschichte 22 : 16   Elberfelder Bibel.

Was sagte der zweifelde Thomas, als er die Wunden Jesu betastete :
„Mein Herr und mein Gott !“    Johannes 20 : 28

Auch Johannes sagte zu Ende der Offenbarung :
„Amen, komm doch, Herr Jesus !“    Offenbarung 22 : 20

Paulus sagte in Römer 10 : 12, 13 =
„Das gilt ohne Unterschied für Juden und Nichtjuden.
Sie alle haben ein und denselben Herrn : Jesus Christus.
Aus seinem Reichtum schenkt er allen, die sich zu ihm
als ihrem Herrn bekennen, ewiges Leben.
Es heißt auch : Alle die sich zum Herrn bekennen
und seinen Namen anrufen, werden gerettet.“

Ebenfalls steht in 1. Korinther 1 : 2 =
„Darüber hinaus gilt unser Brief allen, die sich zu Jesus Christus,
unserem gemeinsamen Herrn, bekennen
und seinen Namen anrufen, wo sie auch sind.“

In Kapitel  3  bereits mit FAKT-Bibeltexten klar gestellt :
Gott der Allmächtige handelt nicht
mit einer  menschlichen, religiösen  „Organisation“,
sondern nur mit Christus :
Galater 6 : 15 , 2. Korinter 1 : 21,22 , 2. Korinter 5 : 11 ,
Epheser 4 : 13, 15 , Kolosser 2 : 4 – 7, 9, 10 , Kolosser 3 : 15,
1. Timotius 4: 10, 1. Johannes 3 : 23, 5 : 11 , 12 , Römer 12 : 11, 12 ,
1. Korinther 1 : 30

N I C H T S kann mich als tatkräftigen Diener Gottes
vor Menschen in einer religiösen  „Organisation“  belasten .
Dies heißt nicht, daß ich etwas aus  eigener  Kraft schaffe .

Dazu
brauche ich die  Existenz-Gemeinschaft  mit Christus .

Nötig ist der entschlossene Wille
und ein völlig auf Gott den Allmächtigen gerichtetes Herz .
Die KRAFT
zum Handeln gibt einzig und allein
der Christus .
Philipper 4 : 13

Daher arbeitet ein solcher Mensch nun in seinem Leben
an einer  anderen  Lebes-Basis.

Die sich stellende Frage lautet :

Was  steuert  mich in meinem Innern :

Menschen oder Christus ?

Menschen sind „unten“, Gott ist „oben“

Ein Mensch der  zum Allmächtigen   will,
wird sich nicht ablenken lassen.
Hier herrscht absolute Konsequenz.

Es ist ein   Wechsel    der   E n e r g i e n  !
Epheser 2 : 2

Jeder wird sehen, daß es ein harter Kampf  ist, bzw. wird.

Nicht, daß man mit niemandem mehr etwas zu tun hat,
sondern man weiß,    wo man   hingehört
– nämlich zu   Christus –  .

Auf dieser Basis weiß man schließlich,
wer  man  ist.

Wie  erreiche  ich  dies  ?

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Ich kontrolliere mein Inneres,   und

konzentriere
meinen Willen und meine  gesamte  Herzens-Kraft
anhaltend  auf  CRISTUS  und  s e i n e  Dynamik !

Christus  handelt     zusammen   mit mir .
Ergebnis :

Die negativen okulten  Energien in meinem Innern
werden  immer schwächer  .
Schließlich triumphiert  die  Energie-Dynamik   Christi :
Ich habe einen  umfassenden    Herzensfrieden–  ,
der  NICHT  von  Menschen  abhängig  ist  !!
Johannes 14 : 27 ;   Philipper 4 : 7

Man ist von den falschen Autoritäten Satans
im Innern–   befreit !

Dadurch wird die Kraft derer, die bemüht sind
diesen Frieden  zu   zerstören,
immer  größer .
CHRISTI  Zusicherung :
1. Johannes 4 : 4
„Gute Nachhricht“ – Bibel – GN

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

2. Korinther 3 : 17  trifft dann zu :
„Christus handelt durch seinen Geist, und wo der Geist des Herrn ist,
da ist  FREIHEIT !   Gute Nachricht Bibel

Die Menschlichkeit des Systems Satans und die Beziehungskräfte
einer Sekte oder Kirche, können nicht mehr in mich eindringen.
IHRE  Existenz  ist  –  in mir  –  weg  !

Dies bewirkt  den  „Wach“ – Zustand
aus Offenbarung 16 : 15.

Johannes 14 : 18;   17 : 14 =
„Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen.“ –
“ Ich habe ihnen dein Wort gegeben, doch die Welt hat sie gehaßt,
weil sie kein Teil der Welt sind, so wie ich kein Teil der Welt bin.“

Dadurch  entsteht  ein  „neues Leben“  !

2. Korinther 5 : 17 =
„Wenn somit jemand in Gemeinschaft mit Christus ist,
so ist er eine  neue Schöpfung;
die alten Dinge sind vergangen,
siehe  neue Dinge  sind ins Dasein gekommen.“

Die Kraft des Glaubens bewirkt schließlich, daß wir
in diesem gemeinsamen Wirken mit Christus ,
diesen  Zustand  aufrechterhalten  können.

Wir stehen zusammen mit Christus,
wieder unter der  RICHTIGEN 
Autorität ,
sind  t a t s ä c h l i c h  mit  GOTT  verbunden  
und bleiben dies !

Durch das Zustandekommen  dieses  echten  „Ichs“
kommt die

Existenz – Gemeinschaft  mit  CHRISTUS
                                     zutage  .

 

Es wird immer klarer :
Mein Daseins – Empfinden, bzw.  mein  „Ich“,  war ( ist ), bis jetzt,
durch die Unterstellung unter die psychologische  A u t o r i t ä t
durch  Menschen

→  die Summe von   „Wir“ .

 

Es bedeutet :
Mein  „Ich“ Empfinden  des  „Seins“→ Richtung   GOTT ,
hat also bis jetzt   nicht nur   mit  mir selbst  a l l e i n  zu tun .
Mein  „Ich“   ist die  psychologische Summe  des Geistes der Gruppe,
od. Einzel-Personen .  

Diese Fremd-Energie
durchdringt mein  Existenz-Empfinden,
und ich bin  Teil  von ihr .

Diese Notwendigkeit ist vom Allmächtigen
nicht  vorgesehen,
um bei  IHM  sein zu können .

Dies habe ich bereits in Kapitel  3 „Gottes verschiedene Bünde“
anhand der  FAKT-Bibel – Texte  eingehend auseinander gelegt .
Offenbarung  22 : 14, 15

Will ich nun klar für mich  a l l e i n  entscheiden,
muß ich die
Psycho-Energien  der Gruppe, od. Einzelpersonen
aus  meinem Innern  trennen .

Das eigene  „Ich“  zu  Gott, daß so entsteht,
ist vieleicht für manchen etwas Neues .
Es betrifft auch das tägliche Leben .
Johannes 15 : 19
So kommst du auch positiv
mit den Mitmenschen zurecht .

Genau   dies   ist  nötig,  will man zum  Allmächtigen  gehören .
Warum ?

Jeder
ist als selbstständiger Mensch 
a l l e i n

vor- und   zu Gott   verantwortlich .

Wenn du nun so vorgehst,
weil du dich zum Allmächtigen gehörend empfindest,
wirst du dich über dein Vorwärtskommen  freuen .
Es wird aber nicht ausbleiben, daß du dich ertappst,  weiterhin
mit dem  bisherigen  „Wir-Ich“  zu denken.
Besonders wenn man zu Selbstgesprächen neigt, ob gesprochen
oder gedacht, wird man feststellen, daß man dies zu Beginn,
immer noch mit dem „Ich“ des Geistes der Gruppe tut.

Klar , das eigene  „Ich“  b i l d e t  sich ja mit der Dynamik Christi erst !

Dieses „Wir“ – Ich
kriegt man auch
durch  Okultismus  und  Esoterik
aufgezwungen
2. Korinther 11 : 13 – 15

 

Mit der Ausdauer des Herzens  werden wir es schaffen,
daß  ausschließlich  die  Kraft-Dynamik  des Christus,
als auch die Wahrnehmung  der   Souveränität   Gottes
unser  Daseins – Empfinden,  oder das  eigene  „Ich“ erfüllt .

Das  nicht  mehr Vorhandensein des Gruppen-Geistes,
empfindet man  SO  keineswegs als  Verlust,

denn man ist ja jetzt  DA,  wo man  hin  wollte :
bei der   Souveränität des  Allmächtigen .

Man untersteht der  stärksten  Kraft
des  Universums .
1. Johannes 4 : 4

Das  Sein  ist  befreit .

Aus dem  „Wir“- Ich
wird   mit Christus ein  „ICH“ – Ich .

Existenz – Gemeinschaft .

 Das tägliche Leben
empfinden wir dann mit diesem, unserem 
richtigen  „Ur-Ich“
.

Dies liegt nicht an unserer Kraft, sondern  der  Allmächtige
hat durch seine Vorkehungen der   Bibel-FAKTEN
die Sicherheit  gegeben, daß wir  jederzeit dieses
neue, wahre  „Ich“  in die eigene klare Wahrnehmung
zurück  bekommen.

Diese Sicherheiten sind :

                1.  Die Unterstellung unter die Kraft der Autorität Christi
               2.  die  persönliche Taufe   zur Übereignung an Christus,
                               1. Korinther 11 : 3,    Galater 3 : 26, 27.

Wenn dies erreicht ist, sind wir „wach“
und von der Energie Satans
in unserem Inneren
befreit  =
Die Kraft und  Freiheit   des Christus =
2. Korinther 3 : 17
Römer 8 : 21

Dies gilt es nun zu erreichen –
und zu  bewahren  !
Matthäus 10 : 22

Die Sicherheit dazu ist folgendes  :

Die  Existenz-Gemeinschaft mit Christus
ist nicht nur eine begeisternde
ERKENNTNIS
Es ist ein   befreiender   Lebenszustand !
Keine  richtige  Idee,
sondern  funktionierende  Wirklichkeit .

Satan schafft es zwar durch unsere Unvollkommenheit
immer wieder unseren Geist  zu  vernebeln.
Aber  das ,
was wir uns aufgrund unserer Unterstellung
unter die Kraft der  Autorität  Christi,
und auch die  Taufe  zur Übereignung an Christus,
erarbeitet  haben,
geht  nicht  verloren !
Epheser 1 : 4 – 7 ;  Römer 3 : 24

Der Allmächtige hat uns  zugesichert,  daß er uns
durch Christus  schützt, und dies auch  durchführt,
1. Johannes 5 : 18,  2. Thessalonicher 3 : 3

Satan kann uns das, was wir uns  SO  erarbeitet haben,
nicht mehr nehmen.

Ich habe nicht versagt –
Ich komme vorwärts  !!

Es besteht also   die Sicherheit  GOTTES, daß die,
durch unsere harte Arbeit mit uns selbst erreichte
„FREIHEIT  des Christus“ stets  bleibt,
und wir sie in unsere  klare Wahrnehmung
zurück  bekommen !

Egal, wie  wir  uns dabei empfinden .
Kolosser 1 : 22  GN

Stehen unter der Autorität Christi,
und die Taufe zur Übereignung an IHN,
bilden die  Basis,  auf der alles  besiegelt  ist .

Römer 8 : 1,  Galater 3 : 26, 27
„Gute Nachricht“ – Bibel.

Niemand braucht seinen Freundeskreis  verlassen !
Wir wollen ja keine Zeugen Jehovas werden !

Es geschieht eher das  Gegenteil .

Nicht, daß ich die Person nicht mehr wahrnehme .
Nur  d e r  Einfluß, der das Leben  mit Gott  verhindert,
wird in meinem Innern   nicht-existent,
2. Korinther 5 : 16.
Dadurch  bin ich in meinem Innern  „kein Teil der Welt“,
Johannes 17 : 14.

Natürlich würde ich mich vor jemand schützen, der mir
erwiesenermaßen–  schaden möchte .
Dies würde  j e d e r  vernünftige Mensch tun .

Dadurch  e n t s t e h t  der Platz für Christus  in meiner  Seele .
Durch die befreiende Autorität des Christus die ich nun in mir habe,
bin ich in der Lage, der Person die optimale Ehre zu erweisen,
ohne mich  mit dem Geist  der Gruppe verbinden zu müssen.
Dies wird in meinem H e r z e n  verhindert, denn ich will
in meinem Innern  zu Christus  gehören.

Dieser hat eine  andere  Dynamik-Energie .
Dadurch  bleibt  jetzt
der Geist der Freiheit Christi in meinem  ureigenen „Ich“.

Dies ändert, von meiner Seite her,  nichts an einer Freundschaft.
1. Johannes 4 : 20  

_____________________________________

Dadurch, daß ich mich für Gott entschieden habe,

verurteile ich keinen Menschen,
sondern ich entscheide mich
für eine Lebenskraft .

_____________________________________

M e i n e  rechtschaffenen menschlichen Mächte
arbeiten mit rechtschaffenen  g e i s t i g e n  Mächten
zusammen  .
Durch den Opfertod Christi
geht dies auch mit Unvollkommenheit .
Römer 8 : 16.
Dadurch finde ich die  einzige,  mich  zu  GOTT 
stabilisierende  Autorität.

Da  d i e s e  Autorität
im menschlichen Innern  FREIHEIT  schafft
2. Korinther 3 : 17 ,
stellt sie meine Menschenwürde
und mein persönliches  Existenz-Recht  zum  Allmächtigen
wieder her.

 

Ein Mensch, der zurück zu Gott möchte,hat  so die Autorität
des Satans verlassen, die durch die Erbsünde in den Menschen kommt .
Er wendet sich also  direkt  an den, von dem  auch die Kraft  zum
Leben mit dem Allmächtigen zurückkommt .
So entsteht die gegenseitige Verbindung.

Sie entsteht, weil man  dies im täglichen Leben mit Christus umsetzt .
1. Johannes 5 : 3, 4
Erst dadurch kann in Folge, der Glaube  l e b e n .

Dies bewirkt die  Dynamik – Energie Christi,
für die ich mich  ausschließlich  entschieden habe.

Es ist die einzig rechtmäßige Lebens-Autorität.
Diese löst die Kraft aller falschen Autoritäten, von Menschen, die sich
psychologisch in mein seelisches Inneres eingeschlichen haben,  auf.
1. Korinther 5 : 16 !   bitte  lesen .

 

Aufgrund der  von Christi Kraft getragenen Basis,
kann ich nun
die Mächte und  Autoritäten
in meinem  Innern   erkennen-,
die mich bis jetzt  tatsächlich  steuern .

Es betrifft all das,
was auf mich im täglichen Leben einstürmt.
Sowohl das positive, als auch das  negative.

Warum  beides ?

In jedem Fall
untersteht  es auf dem Weg  zu  GOTT
m e n s c h l i c h e r  Autorität .

Nun aber habe ich mich
der göttlichen  Autorität des CRISTUS  unterstellt.

DIESE  Macht
ist  n u n  die Grundlage  in  meinem  Innern
auf  der ich  handle
!

Dies ist die harte Arbeit eines zu Christus wollenden Menschen :

Platz machen im eigenen Innern – für die Energie des Christus .
Die Kraft aller  falschen Autoritäten  von Menschen, die sich
psychologisch in mein seelisches Inneres eingeschlichen haben,
werden dort
durch  diese   Existenz-Gemeinschaft    mit  CHRISTUS
letztlich  gänzlich  aufgelöst.
ER 
macht dies  letztendlich  —  nicht  ich   .

1.Kor. 5 : 16 ! bitte lesen .

Mit Christus steht das Leben auf der absoluten Basis.
Es kann sich anderen gegenüber nur günstiger auswirken.

Der Satan schafft es immer wieder Psychosituationen herzustellen,
die einem glauben machen,   andere   Personen als der Christus
müssen  in meinem Innern sein, mit denen ich mich  dann
im täglichen Leben immer wieder  herumschlage.

Durch diese falschen Autoritäten
wurde dann mein  „ICH“ zu  GOTT,
wieder das Resultat der religiösen Gruppe,
od.  Einzel-Personen .

In der Frage der Loslösung falscher Mächte
muß
ich mich vor  GOTT   k l a r  entscheiden,
was  ich   W I L L  .
Matthäus 10 : 32

Will  ich  zum  echten  Christus, der persönlichen
F R E I H E I T   mit Gott
2. Korinther 3 : 17

ist  es  der  Christus
a l l e i n
der das  -eigene-  Sein
formt .

Ich  bin  ein  „Christ“ .

Für einen Menschen der zu Gott zurück will,
ein absoluter Gedanke .

______________________________________

Nicht, das man mit niemandem mehr etwas zu tun hat,

sondern man weiß, wo man hingehört .
Dies gilt es zu erreichen.

________________________________________

Der harte Kampf dies auf einer völlig neuen Basis
von etwas  U n s i c h t b a r e m  hinzukriegen, ist schwierig .

Die  mathematische Erfassung  zeigt den  Gegensatz  dazu

Es wird immer klarer :
Auslegung  ist
1. nicht nötig, und die Wahrscheinlichkeit ist groß,
daß dies zu einem falschen Ergebnis führt.
2. Bei einer Kirche/Sekte
besteht dadurch die Basis von biblischem  Betrug .
Die Wirklichkeit kann nicht gefunden werden :

Die  f a l s c h e   Autorität  bleibt .

Durch alles, was man daher  u n g e p r ü f t
-durch falsche  Autorität
in sich reinläßt, bloß weil es logisch klingt,
wird man  zum  Eigentum  anderer ,
dh. des „sozialen Umfelds“
das Satan gehört.

1. Johannes 5 : 19 =
„Wir wissen, daß wir von Gott stammen,
doch die ganze Welt ist in der Gewalt des Teufels .“
ebenfalls  Johannes 17 : 16
Gute Nachricht Bibel
Lukas 4 : 6;  Epheser 2 : 2

Bei den Kirchen und Sekten  ist dies daher  umgekehrt :
Man hat eine Idee od. Vorstellung und sucht sich  d an n
die  dazu  passenden  Bibelstellen  zusammen .
Nach der  Wirklichkeit  wird  nicht  gefragt .

Hauptsache, es kommt eine  „Logig“  zustande,
die der  Vorstellung entspricht .

So ist erkennbar,
warum man auf diese Weise
nicht zur  Energie  mit GOTT kommt.

Auf diese Weise kommt die Lehre aller  Sekten und kirchennahen,
religiösen Gruppen, von  „wiedergeboren  zustande .
Bei dem Erlangen dieses Zustandes  fließt tatsächlich
auch  Energie .  Man behauptet, man sei   d a d u r c h
in  besonderem  Maße  mit  „Christus“, bzw.  GOTT  verbunden,
und daher  echte  Christen.

Da  „wiedergeboren“  ein schwieriges  + komplexes  Thema ist,
und es dabei auch um das Übernehmen  von  Energie  geht,
habe ich dies ausführlich  erforscht und komplett fertig .

Die dafür herangezogenen Bibeltexte  widersprechen
den  FAKT-Textstellen .  Daher kann der Begriff  „wiedergeboren“
nicht  zu dieser  h i e r  angeführten  Aufzählung  gehören .

Die meisten von euch wollen auch über dieses Thema  ausführlich
informiert sein.  So mancher ist  ja auch von dieser Lehre  betroffen– .

Daher habe ich mich entschlossen,  „wiedergeboren“  in einem
separaten Kapitel in dieser Website zu veröffentlichen.
Brauchst du diese Information  dringend, so werde ich sie dir
per e-mail  schicken.  Schreibe an   info@gott-ist-oben.de

neues Kapitel  „Die Lehre von  „wiedergeboren“  ->  in Arbeit

1. Johannes 5 : 19  zeigt den Grund =
„Wir wissen, daß wir von Gott stammen,
doch die ganze Welt
ist in der Gewalt des Teufels .“

Ein Mensch der zu Gott zurück will,
wird sich nicht ablenken lassen.

Matthäus 10 : 34 – 39
Gute Nachricht Bibel

Schwierig wird es, weil Satan die Menschen im Innern
mit seiner Energie daran  hindert 
und weil es so aussieht,
das man  in dieser Sache  allein  da steht .
Matthäus 7 : 13, 14.

Durch die klaren   Bibel-FAKT – Texte
verläßt man die  sichtbare  Stabilität.

Die unsichtbare Stabilität
dieser exakten Informationen der Bibel
ist  noch nicht erreicht .

Nötig ist deshalb ein entschlossener W i l l e ,
und ein völlig auf Gott den Allmächtigen gerichtetes Herz.

GOTT IST OBEN !

Für die KRAFT zum Handeln  sorgt einzig und allein

der Christus  in meinem  Innern .

Also :
Nur durch  „harte Arbeit“  der  persönlichen  Bibel-FAKT – 
Forschung
, vermehrt sich kontinuierlich die  Dynamik
des Christus. Es freut einen, in
seiner Gemeinschaft und Kraft
zu 
Handeln, als auch  dessen Schutz,  und die dadurch entstehende
Verbindung  zur  Souveränität  des Allmächtigen zu genießen .

Die Existenz-Gemeinschaft mit Christus ist der Inhalt der Schriften
der Apostel und Jünger. Diese Grundempfindung eines Christen
mit Christus, bemühe ich mich nun weiter zu vermitteln .
Sie werden dort in verschiedenen Begriffen beschrieben :

„neue Schöpfung“

„aus Gott geboren“

„Kinder Gottes“

„neue Geburt“

„gesalbt“

Die „Sohnschaft“, bzw. „an Sohnes Statt“

„Leib Christi“

Jeder dieser Begriffe wird nun im Einzelnen
im biblischen Zusammenhang behandelt.

Jeder kann nun anhand der nun folgenden Bibelstellen beurteilen,
ob diese Argumentation tatsächlich die logische Konsequenz des
Inhalts all dieser Textstellen ist .

Die Sicherheit der Richtigkeit
des erfaßten Gedankens
ergibt sich allein
aus dem Inhalt der  FAKT – Bibeltextstellen .

Wie ich es bereits in der  Start-Seite erklärt habe,
sind dies Textstellen mit einer  einzigen  klaren  Grund-Aussage,
dessen Inhalt  k o m p l e t t  ist .
Alle  Fakt-Textstellen der Bibel sind miteinander  homogen.
Sie bilden als  Gesamt-Aussage  die Basis  für jeden anderen
Gedanken aus der Bibel.

___________________________________

Nur das auf der  Basis  der  Gesamt – Aussage
a l l e r  FAKT-Texte  entstandene
und nachprüfbare Ergebnis
liefert  die Kraft  CHRISTI .
für die nötige Konsequenz im eigenen Leben .

___________________________________

 

Also :
Nur durch  „harte Arbeit“  der  persönlichen  Bibel-FAKT – 
Forschung
, vermehrt sich kontinuierlich die  Dynamik
des Christus. Es freut einen, in
seiner Gemeinschaft und Kraft
zu 
Handeln, als auch  dessen Schutz,  und die dadurch entstehende
Verbindung  zur  Souveränität  des Allmächtigen zu genießen .

Hier  möcht  ich  nochmals  betonen :

ICH
betreibe
  Forschung

ZIEL  ist es
:
ausschließlich
durch  CHRISTUS
bei  GOTT  zu sein
!

 

 Durch alle von mir h i e r  aufgezählten, in der Bibel stehenden Begriffe
entsteht die Existenz-Gemeinschaft mit Christus, die zum
Allmächtigen  und seiner  Souveranität  führt :

ALLE Menschen finden durch
das Verwirklichen
DIESER  Begriffe
zu Gott zurück  .

Dadurch entsteht
DIE
Gemeinschaft   mit   GOTT
die  ALLE  BRAUCHEN .

Denn dies ist nämlich ein Leben
„gegen den Strom“.

_________________________________

Es ist die direkte und  EINZIGE Möglichkeit
für ALLE Menschen
ohne –
j e d e  menschlichen Mittler –
Hebräer 9 : 15
in den versöhnten Zustand mit Gott zu kommen .

Dieses hat also nichts mit „wiedergeboren“ zu tun .
Die biblische  FAKT-Klarheit
b e w e i s t  dies .

Ist  GOTT  nicht allmächtig !?
Hat  CHRISTUS  nicht den Satan bereits  besiegt ?!
Offenbarung  12 : 7 -9

___________________________________

Ich werde in der Folge nun
einen Begriff nach dem anderen behandeln.
Dies muß natürlich  jeder  selber  in der Bibel
n a c h v o l l z i e h e n .

Anhand  der Gesamtheit  der
zusammengehörenden Gedanken
entsteht das Verständnis und der Weg
zur Existenzgemeinschaft mit Christus.‘

Nun ein Wort
über die  Autorität  der Bibel  als
„Wort Gottes“  zu den Menschen .

Es wäre gut, m e h r e r e Bibelübersetzungen zum Vergleich zu haben.

Halten wir also folgendes fest :
In Johannes 14 : 23  zeigt Jesus, daß die Gemeinschaft mit Christus
nur zustande kommt, weil man  „sein Wort“ hält, und  nicht,
weil man ein guter Mensch ist.
Paulus zeigt nun in Galater 1 : 1, daß er, und damit auch seine
Mitapostel dieses „Wort“ des Christus  direkt von IHM
bekommen haben.
Die Textstelle möchte ich noch einmal wiederholen :

„Diesen Brief schreibt Paulus, der Apostel.
Ich schreibe ihn als einer, der seinen Auftrag nicht von Menschen
erhalten hat, auch nicht durch menschliche Vermittlung, sondern
von Jesus Christus und von Gott dem Vater, der Jesus vom Tod
auferweckt hat.“

So ist es auch beim Apostel Johannes.
Offenbarung 1 : 1 =
„In diesem Buch steht die Offenbarung, die Jesus Christus von Gott
anvertraut ist, damit er seinen Dienern zeigt, was sich in Kürze
ereignen muß. Jesus Christus sandte seinen Engel zu seinem Diener
Johannes und macht ihm dies alles bekannt.“

Wir gehen also sicher, daß wir in den Schriften der Apostel zu Christi
„Wort“ finden. Dies ist die Grundlage für die Gemeinschaft mit ihm.
Ebenfalls 2. Timotheus 3 : 16.

In den jetzt von mir durch Bibel-Fakten analysierten Ausdrücken
der Apostel, „neue Schöpfung“, „aus Gott geboren“, „Kinder Gottes“,
„neue Geburt“, „Auferstehung“, „gesalbt“, „an Sohnes Statt“,
„Leib Christi“, kommt also   Christi  Wort“   zum Ausdruck .

Bewiesen wird dies, wenn man es   in die Tat   umsetzt.

Der erste Begriff dem wir uns zuwenden ist :

„neue Schöpfung“

2. Korinther 5 : 14 – 19 .

Dies ist der  Gesamt – Text .

Vers 14, 15 :
Einer ist für  alle  in den Tod gegangen, also sind sie alle gestorben.“

Wir sehen ganz klar :

Das in dieser Gesamt-Stelle stehende bezieht sich
auf die ganze Menschheit.
Nicht nur auf eine spezielle Gruppe.

Es heißt weiter :

„Weil er für sie gestorben ist,gehört ihr Leben nicht mehr ihnen selbst,
sondern dem,
der für sie gestorben und zum Leben erweckt worden ist.“

„. . . und er ist für alle gestorben, auf daß die,   welche leben ,
nicht mehr sich selbst leben, sondern DEM , der für sie gestorben ist
und ist auferweckt worden.“
Elberfelder Bibel, Textbearbeitung von mir.

Paulus  zeigt in 1. Korinther 1 : 12, 13 =
„Ich meine damit, daß ihr euch alle irgendeiner Gruppe zurechnet.
Die einen sagen : „Ich gehöre zu Paulus !“ Die anderen :
„Ich gehöre zu Apollus !“ oder auch „Ich gehöre zu Petrus !“
Und wieder andere erklären : „Ich gehöre zu Christus !“
Christus läßt sich doch nicht zerteilen !

Ist vieleicht Paulus für euch am Kreuz gestorben ?
Oder wurdet ihr in seinem Namen getauft ?“

Worum geht es ?
Es zeigt, daß Gott nicht durch Menschen ,
sondern durch  Christus  handelt.

Darauf hinzuweisen, ist also die Lebenssubstanz
und die Rolle  jedes  echten  Christen .

Daher kann es weder damals noch heute eine gesonderte
„Extra“- Gruppe von Priestern, Geistlichen oder „Ältesten“
geben, die von Gott eine Führungs-Autorität beanspruchen könnte.
Nach dem  Motto  :
„Ihr müßt zu  UNS  kommen, damit ihr bei  Christus  seid !

Man lebt also nur dann „nicht mehr für sich selbst“, wenn man sein
Leben nur der Autorität der Person CHRISTI  zu Gott  unterstellt.

War dies nicht im ersten Jahrhundert  anders ? !

Es ging allein darum, diese von Gott vermittelte Botschaft des  SINNES
des  Opfertodes  Christi und die sich daraus ergebende Zukunft für die
Menschen, fehlerfrei  aufzunehmen und nieder-schreiben zu können.
Es war etwas völlig NEUES .
Damit dies geordnet geschehen und alle erreichen konnte, sorgte der
Allmächtige  für  „Versammlungen“ und dessen Ordnungs-Struktur.
Aus diesen beiden Gründen hatten die ersten Christen die

Ausgießung des Heiligen Geistes   in sich.
Niemand war mehr, od. weniger.

Gerade  DIES  zeigt die zitierte Textstelle von Paulus.

Die Bibel wurde fertig.
Der Heilige Geist, der auch für die Ordnungs-Struktur nötig war,
wurde  „weggetan“,   1. Korinther 12 : 11, 13 : 8.
Die Aufgabe, das von Christus übermittelte  „Wort“ des Allmächtigen
aufzuschreiben, war erledigt .
Deshalb steht am  Ende  der Bibel,  in  Offenbarung 22 :  18, 19,
das  jeder, der diesem etwas hinzufügt, Gottes Plagen bekommt, bzw.
-wegnimmt- , seinen Teil des Lebens  genommen bekommt.

Gott  handelte nicht  mit einer  Versammlung, sondern übermittelte
lediglich eine Botschaft, aus der das sogenannte  „Neue Testament“
wurde Der  sofort  nach dem Tode des Apostel Johannes
eintretende  Abfall  der  „Versammlungen“,  beweist dies .

Wenn Gott durch die Versammlungen des 1. Jahrhunderts
als Organisation handeln würde, wäre Gottes Organisation also bereits
nach dem 1. Jahrhundert zu Ende, denn die Versammlungen konnten
nur durch den Heiligen Geist funktionieren .
Gerade  DIES wird heute bewiesen !

Paulus spricht daher ALLE Menschen an, die sich
der Autorität der Person CHRISTI unterstellen.

Ein echter Christ wird dies ernst nehmen .
„die, welche leben“, sind die, für die Christus starb.
Es sind solche, die durch und mit Christus zu Gott   zurück wollen.
Was muß ein solcher tun ?  

Wie dies aussieht, wird in der Textstelle weiter erklärt :

Wie kommt es zur    „neuen Schöpfung“ ?

2. Korinther 5 : 17 =

„Wenn also ein Mensch  zu Christus  gehört,
ist er schon eine neue Schöpfung“

Das  ganze  Innere  eines solchen Menschen  wird
durch die Gemeinschaft mit Christus  also 
neu  geschaffen .
Er wird dadurch ein 
„Lebender“.  Er  spürt,  daß er  tot  war .

Nur SO kommt das zustande, was weiter in

2.Korinther 5 : 17 b steht :

„Was er früher war ist  vorbei;  etwas  ganz Neues  hat begonnen.“

Römer 6 : 6  ergänzt diesen Gedanken :
„wir wissen ja, daß unsere alte Persönlichkeit mit ihm an den Pfahl
gebracht worden ist, damit unser sündiger Leib (bei Gott )
unwirksam gemacht werde, sodaß wir nicht länger
Sklave der Sünde seien.“

Die Gute Nachricht“ – Übersetzung  :
„Unser von der Sünde beherrschtes Ich ist damit tot, und wir müssen
nicht länger Sklaven der Sünde sein.“

Wahrhaftig :  eine  neue Schöpfung  !
Durch die Dynamik  Christi .

Den  eigenen  Anteil daran habe ich im  Fett-Balken
eingangs des Kapitels beschrieben

Meine persönliche  Gegenwart  orientiert sich also nicht
nach der Vergangenheit
.   Diese  Energie ist  w e g  .

Die   neue   Empfindungsbasis beruht
a l l e i n
auf der Geist-Gemeinschaft
mit  Christus .

  Sie entsteht durch   seine   Führung .    Johannes 10 : 2 – 4

Man ist zwar wegen der Unvollkommenheit der Sünde versklavt .
Die  
Dynamik  des Christus bewirkt, daß dies  nicht mehr
aus freien Stücken  geschieht .

Was gemäß  2.Korinther 5 : 17 b  „früher war“  und was  „begonnen“
hat  zeigt uns Epheser 4 : 20 – 24 =
„Ihr wißt, daß sich ein solches Leben nicht mit dem verträgt,
was ihr über Christus gelernt habt. Ihr habt doch von ihm gehört,
ihr seid über ihn unterrichtet worden und habt an Jesus den Maßstab
für euer eigenes Leben. Legt also eure frühere Lebensweise ab !
Ja legt den ganzen alten Menschen ab, der seinen Begierden folgt !
Die betrügen ihn nur und führen ihn ins Verderben.
Laßt euch in eurem Denken erneuern durch 
die Dynamik
die  euch geschenkt ist
( 2. Korinther 3 : 17 ).
Zieht den neuen Menschen an, den Gott nach seinem Bild geschaffen
hat und der gerecht und heilig lebt aus der Wahrheit Gottes,
an der nichts trügerisches ist.“

Das Neue ist :
Ich bin nicht mehr  „Sklave“  der Sünde .
Das „Ur- Ich“ eines Christen besteht also nicht mehr aus den
emotionalen Einwirkungen der Umwelt , oder den Kräften
einer nicht zustehenden Autorität von Menschen.
Es entsteht ausschließlich  aus der Energie des Dynamik- Geistes
Christi, zusammen mit dem Empfinden der  Souveränität  Gottes.

Dies macht uns zu  SEINEM  Eigentum,
für das er sich  persönlich  einsetzt .

Diese Existenz-Gemeinschaft ist die Kraft meiner „neue Persönlichkeit“

Dies ist die    „neue Schöpfung“.

Warum  ist  der Mensch  „Sklave der Sünde“  ?

Der Mensch hat den Maßstab Gottes für sein Leben in Eden verlassen.
Er hat daher die Freude und die Kraft mit Gott nicht.  Folglich
mißbraucht er seine Fähigkeiten um dadurch eine Lebensfreude
zu bekommen.      Es sind daher die Begierden  übriggeblieben.

Der „Geist“ in der Textstelle  Epheser 4 : 20 – 24   kann nicht der
Wundergeist zu Pfingsten 33 n. Chr. sein.
Der Geist Christi  wird bis  heute  gebraucht.
Das dies auch nicht  „wiedergeboren“  ist, beweise ich ausführlich
in einem noch zu erstellenden Kapitel .
Es ist der Geist,  den Christus durch seine emotionale
Existenz-Gemeinschaft   mit ihm gibt.
Dies kommt nicht   „über einen“,   →  dies  erarbeitet man sich .

Dies zeigt Römer 8 : 9 – 11 =
„Ihr aber seid nicht mehr von eurer eigenen Natur bestimmt,
sondern vom Geist. Es will doch etwas besagen, daß der Geist Gottes
in euch Wohnung genommen hat !
Wer diesen Geist – den Geist von Christus – nicht hat,
gehört auch nicht zu ihm.   Wenn also Christus durch den Geist in euch
lebt, dann bedeutet das :
Euer Leib ist zwar wegen der Sünde dem Tod verfallen, aber der Geist
erfüllt euch mit Leben, weil Christus die Sünde besiegt hat und ihr
deshalb bei Gott  an-genommen seid.

Mehr noch :
Der Geist, der in euch lebt, ist ja der Geist dessen, der Jesus vom Tod
auferweckt hat. Dann wird derselbe Gott, der Jesus Christus vom Tod
auferweckt hat, auch euren todverfallenen Leib  lebendig machen.
Das bewirkt er durch seinen Geist, der schon jetzt in euch lebt.“
Textbearbeitung von mir.

Wir haben also GOTTES direkte Zusicherung, daß  sein  Geist,
zusammen mit unserem  kompromißlosen Willen, uns dieses
neue Innenleben auch  e r r e i c h e n  läßt .
Durch den Geist des Christus ordnet sich das Leben neu .
Das völlig  n e u  entstehende  LebensNiveau  beruh t nicht  auf der
Lebenssubstanz von Menschen . E s ist für und mit Christus,
statt mit Menchen .
Dies ist die Basis, warum Christus  sagte : „Sie sind kein Teil der Welt,
so wie ich kein Teil der Welt bin.“ Johannes 17 : 16

Es ist daher
von keiner Mitgliedsschaft in einer
religiösen
Organisation  abhängig.

Auch h i e r ergänzt der bereits erwähnte Bibel-Text  Römer 6 : 6
diesen Gedanken :
„wir wissen ja, daß unsere alte Persönlichkeit mit ihm an den Pfahl
gebracht worden ist, damit unser sündiger Leib (bei Gott )
unwirksam  gemacht werde, sodaß wir nicht länger
Sklaven der Sünde seien.“  Galater 3 : 26  GN

Zum Vergleich die „Gute Nachricht Bibel“ :
„Unser von der Sünde beherrschtes Ich ist damit tot, und wir müssen
nicht länger Sklaven der Sünde sein.“

Die Unvollkommenheit ist zwar nicht beseitigt, aber der
Herrschaft der Begierden  ist  d e r  B o d e n   e n t z o g e n .
Man hat etwas besseres für das Daseinsempfinden !
Die Gemeinschaft mit Christus bringt im Inneren alles
wieder an den richtigen Platz. Dies schafft die Energie  Christi,
weil ich mich dafür entschieden habe Existenz- Gemeinschaft

2.Kor.5 : 17 c :

“ Alle Dinge aber sind von Gott, der uns  durch Christus
mit sich versöhnt .“ Q = Römer 5:10; Epheser 2:16; Kolosser 1:20 .

Resultat :

Christus ist im Sinne von Johannes 3 : 16
für A L L E gestorben  ( 2.Kor.5:14 )
J E D E R ,
der diesen Weg Gottes geht, wird also eine

„neue Schöpfung“

Nur  SO  kommt man zu Gott .
Es gibt keine andere Möglichkeit !

Durch diese  Existenz-Gemeinschaft mit Christus ist die
echte Menschenwürde wieder hergestellt .

Die „neue Persöhnlichkeit“ ist also eine  „neue Schöpfung“.
Epheser 4 : 24 .    Die „alte“ Persönlichkeit bestand
aus der Gemeinschaftsempfindung  der Menschen,
von denen man beherrscht wurde, oder von denen man
abhängig war, bzw. die man verherrlicht hat .
Oder sie bestand aus dem eigenen Machtwahn .

____________________________________________

Dies bestätigt auch  Galater 6 : 14 – 16 .
Hier steht die Basis und der Grundsatz für den Zustand
der  „neuen Schöpfung“ :

„Ich aber will sonst nichts vorweisen als allein das Kreuz unseres
Herrn Jesus Christus und mich mit nichts anderem rühmen.
Weil er am Kreuz gestorben ist, ist für mich die Welt gekeuzigt
und ich bin gekreuzigt für die Welt.
Darum hat es keine Bedeutung mehr, beschnitten zu sein,
und auch keine unbeschnitten zu sein

Was allein zählt ist :

durch Christus neu geschaffen zu sein.
Allen bei euch, die sich an DIESEN Grundsatz halten
schenke Gott seinen Frieden und sein Erbarmen
ihnen und dem ganzen Israel Gottes.“
Ende der Textstelle

Gerade  dies wird von der Christenheit gründlichst mißbraucht =
Mönchs-tum  („Heiliger“)

Deshalb sagt Paulus weiter in  2. Korinther5 : 16, 17 =

„Darum beurteile ich von jetzt an niemand mehr nach menschlichen
Maßstäben. Auch Christus nicht, den ich einst so beurteilt habe.
Wenn also ein Mensch zu Christus gehört, ist er schon neue Schöpfung.
Was er früher war, ist vorbei.  Etwas ganz Neues hat begonnen .“
„Gute Nachricht“ Bibel

Die Elberfelder Bibel drückt dies noch klarer aus :
Daher kennen wir von nun an niemand mehr
nach dem Fleische ;
wenn wir aber auch Christum nach dem Fleische
gekannt haben, so kennen wir ihn doch jetzt nicht mehr also.
Daher, wenn jemand in Christo ist, da ist eine neue Schöpfung ;
das Alte ist vergangen, siehe, alles ist neu geworden.“
Textbearbeitung von mir.

____________________________________________

  Die „menschlichen Maßstäbe“, bzw. das Leben „nach dem Fleische“,
ohne den Allmächtigen, erwidere ich nicht mehr , da ich  nun
mit Christus im Innern lebe.
Die Folge Jesus Christus drückte es so aus :
„Ich habe ihnen dein Wort weitergesagt. Deshalb haßt sie die Welt,
denn sie gehören nicht zu ihr, ebenso wie ich nicht zu ihr gehöre.“
Johannes 17 : 14.

Würde ich also eine  Lebensweise ohne Gott erwiedern  ?
Man gehört zu Gott. Je mehr ich das hinkriege, um so offener bin ich.

_______________

 Es ist also das Vertrauen, daß von nun an  der Christus
mit seiner Lösegeldkraft –  die Basis meiner emotionalen Kraft ist.
Er allein  unterstützt mich in den Entscheidungen meines Lebens.
Dies ist durch seinen Tod möglich.
Dies trennt mich von denen, die dies nicht tun.
Dies ist der Grundsatz, an dem sich alle halten sollen

D a d u r c h  bin ich  „kein Teil der Welt“

_________________________________________

Durch diese kompromißlose innere Arbeit kommt Seelenfrieden :
Es ist nur Christus dort .

Die Folge ist : Das Spüren der Barmherzigkeit Gottes .

Die „Beschneidung“, also die damals noch intakte jüdische
„Organisation“ Gottes brachte den Menschen vor Gott nichts mehr.
Auch nur einfach, ohne Juden, „ein guter Mensch “ zu sein,
brachte nichts .
Der Grundsatz an dem sich alle von  n u n  an
vor Gott halten sollten ist :

durch Christus neu geschaffen zu sein .

DIES
trennt jetzt  den gottesfürchtigen Menschen von der Welt .
Allein DAS war die Botschaft der Apostel und Jünger .

Der biblische Zusammenhang zeigt :

Die rettende Distanz kommt   ALLEIN durch Christus !

Dies ist bis heute so geblieben :
Der Mensch wurde selbstbestimmend erschaffen .

Der Tod Christi  ist es,

in den sich alle rühmen, die zu Gott zurück wollen.
Gott handelt also  allein  durch CHRISTUS .

Eine menschliche Organisation ,
d e r e n  angeblich  b e s o n d e r e  Verantwortliche
und deren Programme,
sind daher  völlig überflüssig !

2.Korinther 5 : 14 =
„Denn die Liebe, die der Christus uns erwiesen hat ,
bestimmt mein ganzes Handeln . Ich halte mir stets vor Augen :
Einer ist für uns alle in den Tod gegangen“
Textbearbeitung von mir.

Durch die Gemeinschaft mit Christus,
entsteht die „neue Schöpfung“,
weil alles, „was früher war  vorbei“  ist.
2. Korinther 5 : 17
Dies verursacht meine  „neue  Persönlichkeit“ in mir.

Die Bibel zeigt :
Nicht mein  Verdienst,
sondern  ausschließlich  die  Sündenvergebung
durch den Tod Christi,  bewirkt  die
Verbindung  zum  Allmächtigen .
Römer 8 : 1

M e i n e   EIGENE   kompromißlose Arbeit.
ist die dadurch  mögliche
Umgestaltung im eigenen Innern .
Ich möchte  von  Herzen  zurück zu Gott .
Wie gesagt :

Keine Vorschrift
i r g e n d e i n e r  religiösen  „Organisation“ 
kann beides  übernehmen .

In einer religiösen Organisation geht die Lebensrichtung
trotz allem zu Menschen , weil die Verbindung des Einzelnen
zu Christus,  durch falsche „Autorität“ f e h l t .
Man produziert also nur religiös motivierte  „gute Manieren“,
mit der  unveränderten  menschlichen Persönlichkeit.

Das, was sich ändert
Durch das persönlich  erlangte Wissens, und das  Umsetzen  dessen,
verschwindet im Innern  der  „Club“- Geist,  der zum Beispiel als
„Segen Jehovas“  bezeichnet und auch so empfunden wurde / wird.
Er wird
durch die  Seelen-Gemeinschafts – Energie  mit Christus  ersetzt,
Die  entstehende Dimension  trennt mich  von der „Welt“  !
Johannes 15 : 19

Denn :

Die emotionalen  Dynamik-Kräfte  mit Christus sind größer als
jedes kirchliche Amt, oder das  in einer Sekte :

Man ist mit der  WIRKLICHKEIT  verbunden .
Nur die Unvollkommenheit bringt hier Schwankungen.

Fazit :

_______________________________________________________________________

Durch meine Unterstellung unter die  Autorität des
Loskaufsopfers Christi und die persönliche Taufe
in Christus
bin ich das  Eigentum des  CHRISTUS .

Folge :
Christus hält mir durch seinen Geist den Weg frei, 2. Korinther 3 :17 
Dadurch entsteht in mir die  FREIHEIT  des Christus.
Sie  bleibt –  trotz  zehrende  Angriffe !
Das Ergebnis in mir  ist etwas  NEUES .
Ich werde ein  „Diener des neuen Bundes“  , 2. Korinther 3 : 6

Es ist  durch Christus  „erschaffen“ :

Ich bin so tatsächlich eine
„neue Schöpfung

Denn :

„was er früher war ist vorbei .
Siehe, alles ist neu geworden“.
2. Korinther 5 : 17

 Also :
Die  „neue Schöpfung“
bewirkt nur der Christus
ALLEIN

Sie wird nicht durch menschliche  „Vorgesetzte“
einer Kirche od. Sekte, bzw. Personen von Esoterik gebildet.
Schon garnicht durch  „wiedergeboren“ .

_______________________________________________________________________

Aus der  „Sicherheit“
der Lebensverbindung durch Menschen,
ist man
auf der Basis der Sicherheit der FAKT-Bibeltexte

„ausgestiegen“ .

Mit der  Dynamik des CHRISTUS hat man so die  Kraft
dem Gruppenzwang in dieser Sache
zu widerstehen   und aus-zuräumen .

Dadurch kann ich
die psychologischen „Früchte GOTTES“ hervorbringen.
Es ist nicht das Verbessern  m e i n e r  EIGENEN  Fähigkeiten !
Galater 5 : 22 – 24.

Der Begriff  „neue Schöpfung“
führt also zur
ExistenzGemeinschaft  mit Christus .

Der nächste Begriff der uns weiterhilft ist :

„aus Gott geboren“

Die Texte stehen in
1. Johannes 3 : 4 – 10;    4 : 7, 12;     5 : 1, 18

1. Johannes 3 : 9 =
„Jeder, der aus Gott geboren worden ist, tut nicht Sünde, denn sein
( Gottes ) Same  bleibt in ihm;  und er kann nicht sündigen,
weil er aus Gott geboren ist.“

Die Gute Nachricht – Übersetzung sagt :
“ . . . weil das Erbgut seines Vaters in ihm  wirkt .“

Dieses „Erbgut seines Vaters“  bekomme ich durch den
Dynamik – Kraft-Geist des Christus .   Es entsteht in mir, weil ich ihn
durch mein konsequentes  Hinwenden zu IHM,   zusammen mit ihm
erarbeitet habe.   Existenz-Gemeinschaft    Johannes 6 : 44

In dieser gelingt es mir,  Handlungsweisen und Empfindungen,
die nicht von Gott kommen, also Sünde – zu vermeiden :
Das  „Erbgut seines Vaters“  erscheint    →    „aus Gott geboren“ .

Ein weiteres  Merkmal eines  echten  Christen  erscheint .

Vers 10 =
„Hierran sind offenbar die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels.
Jeder, der nicht  G e r e c h t i g k e i t  tut, ist nicht aus Gott,
und wer nicht seinen Bruder liebt.“
Elberfelder Bibel, Textbearbeitung von mir.

Dieses „Erbgut seines Vaters“, des Vaters Christi, „bleibt in ihm.“
Meine Persönlichkeit spiegelt  GOTTES   Gerechtigkeit   wider.

D i e s e  wurde durch  die Wege  Gottes   „geboren.“

Weil wir das nicht fehlerfrei hinkriegen, ist Christus
für unsere Bemühungen in die richtige Richtung gestorben.
Meine Unvollkommenheit in diesen Sachen,
braucht mich nicht zu belasteten .
Galater 3 : 25, 26 ;  Kolosser 1 : 22   G N
Ich konzentriere  mich auf  Christus .

NOCH  etwas Wichtiges erscheint im Leben eines  echten  Christen :

  1. Johannes 3 Vers  10  „. . . und wer nicht seinen Bruder liebt.“

So gut wie in jeder  religiösen Gruppe, werden  alle,  die es dort
– und woanders -, wagen zu  widersprechen  gehaßt  .

Zeugen Jehovas reißen sich s0gar dazu hin,
diese zu  töten
—  wenn das weltliche Gesetz nicht wäre .

Vers  10  :
„Hierran sind offenbar die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels.

_________________________________

 Das Ergebnis der  Kraft-Dynamik  Christi :

Durch diese Menschenwürde erzeugende Kraft
wird dem Hang zur Sünde und Haß
die   Triebkraft   entzogen .

_______________________________

Durch die, mit zielstrebigem Bemühen entstehende
Existenz-Gemeinschaft mit   CHRISTUS  kenne ich,
genau wie Paulus, „keinen Menschen mehr nach dem Fleische.“.

Da die Emotion eines menschlichen Gegenübers meist  ohne Gott ist,
kann sie von meinem inneren „Sein“ – Empfinden  keinen Besitz
mehr ergreifen.   Es ist bereits ausschließlich  CHRISTUS  dort .

In SEINER  Gemeinschaft  können  Freude und Leid anderer
miteinander empfunden werden :

Mein „Sein“- Empfinden   mit Christus
bleibt .
2.Korinther 5 : 16,  Epheser 3 : 16

So ist ein Mensch    „aus Gott geboren“.

Er ist also trotz allem Einsatz  „kein Teil der Welt“, Johannes 17 : 14
Da der Mensch unvollkommen ist, ist dies ein ständiger
„Kampf des Glaubens“,
1. Timotheus 6 : 12;      2.Tim. 4 : 7;     Judas 3.

Dieser  „Same“
oder die Kraft des Lösegeldes  ist
u n u m g ä n g l i c h
1 .Petrus 1 : 23
und für  j e d e n  NÖTIG .
Johannes 15 : 1 – 10

Diese Kraft kann kein Ehepartner geben : „Wenn das Haus nicht
auf Gott gebaut ist, arbeiten vergeblich daran die Bauleute“
So kann eine Ehegemeinschaft ohne Gott oder seine Prinzipien
für das zukünftige Leben  nicht funktionieren.
Dies geht aus  1. Korinther 7 : 13 – 16  hervor .

ALLE,
denen  a l l e i n  der  CHRISTUS  vorsteht,
haben  diese  Dynamik-Kraft .
Johannes 10 : 16 .
Sie wird logischerweise ausnahmslos
VON  diesem  HIRTEN  verteilt.
Sie kann Nicht von einem   Teil der Schafe  kommen :
„liebevolle“  Aufseher
→   „spring ins Wasser, damit du nicht naß wirst“
Johannes 10 : 9 ;   Lukas 12 : 36, 37

Christi Schafe suchen diese „Speise“
beim  Hirten  Gottes .
Matthäus 7 : 7, 8

———————————————————-

Bei
„aus Gott geborenen“ ermöglicht  Gott :
Mein „Sein“ – Empfinden
ist konstant mit Christus verbunden .
2. Korinther 5 : 16;       Epheser 3 : 16 – 19
Existenz-Gemeinschaft mit  CHRISTUS :

Sie  bleibt .

Selbst wenn durch
die Unvollkommenheit des Menschen,
die Unsichtbarkeit des Christus,
und die Angriffe Satans
ein „Kampf des Glaubens“
entsteht
.
1. Timotheus 6 : 12;   2. Timotheus 4 : 7;   Judas 3

———————————————————–

Auch   HIER  hat  Christus  seine Aufgabe :

1. Johannes 3 : 8 =

„Wer sündigt, stammt vom Teufel, denn der Teufel hat von Anfang an
gesündigt. Der Sohn Gottes aber ist auf die Erde gekommen,
um die Werke des Teufels zu zerstören.“

Gemäß diesem Vers werden  „die Werke des Teufels“
bei denen zerstört , die sündigen .  Nicht beim Teufel !
Dies geschieht    „durch das Erbgut seines Vaters“.

Durch die nun frei wirken könnende Dynamik-Kraft Christi
erkennt ein  echter Christ bei sich und bei Menschen,
die Gott nicht wollen, ihre Werke und kann sich
von ihnen distanzieren.

Ich erhalte soviel Selbstachtung,
daß die Triebkraft der Sünde
erheblich reduziert wird :

Die Werke,
die der Teufel im Menschen produzieren will,
sind  „zerstört“
Er ist   „aus Gott geboren“

Die Bibel zeigt :
Die Hilfe Gottes ist die Kraft des Christus .

 Durch die  Einzigartigkeit seines Opfertodes
ist  ER  der
alleinige Mittler.

Die Kraft Christi kann daher nicht
durch  – oder über –
eine   m e n s c h l i c h e   Institution
vermittelt werden.
Johannes 10 : 11

Ein echter Christ erreicht den Christus
direkt .
Johannes 6 : 44
Matthäus 24 : 31

Gott ist oben .

Leute, die  angeblich  auf diese Weise  „wiedergeboren“  sind,
hassen  Menschen, die ihnen klar widersprechen
und dies auch  zum Ausdruck  bringen.

1. Johannes 4 : 10 =
Jeder, der Unrecht tut oder seinen Bruder nicht liebt, stammt nicht
von Gott. Daran sind die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels
zu erkennen.“    Gute Nachricht Bibel

Können solche
die  Dynamik  des  CHRISTUS  haben ?

Diese Sünde besteht hier darin,
sich von Menschen beeinflussen zu lassen,
statt auf  Christus  zu vertrauen .
1. Korinther 5 : 16;       Johannes 3 : 16.

„aus Gott geboren“    wird  dadurch  erreicht :

Die Kraft Christi, für die ich mich mit ganzer Seele einsetze,
schaltet  die menschlichen Energien Satans in mir aus .
Dafür ist es nötig den  „wach“ – Zustand aus  Offenbarung 16 : 15
aufrecht zu erhalten.
Dies geschieht durch das Bitten zu Christus um seinen Geist,
2. Korinther 3 : 17.     Erst wenn ich auf diese Weise
„aus Gott geboren“ bin,   bin ich eine   „neue Schöpfung“ :
Was er früher war  ist vorbei , siehe, alles ist neu geworden,
2. Korinther 5 : 17.

Dies gilt es  zu erreichen.

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

 

„aus Gott geboren“ bewirkt also einen  neuen  Zustand.
Dieser beruht auf der  echten  Kraft Christi.   Erst dadurch
entsteht eine  Energie-Verbindung zu Gott dem Allmächtigen.
Die persönliche Wahrnehmung der eigenen Gegenwart
wird von der Energie Satans befreit.

So ist sowohl die Kraft und Freiheit des Christus,
als auch die  Souveränität des Allmächtigen
ist  das Einzige, was einen in seiner Gegenwart erfüllt.

JEDER  der zu Christus gehört,
kann, ja muß  diesen Zustand  erreichen.
Dadurch hält Christus einen aufrecht. 
Dies ist ein Kampf !! 
:

Satan will  JEDEM  der diesen Weg geht,   seine Sinne   vernebeln.

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Selbst wenn dieses passiert, geht  NICHTS  verloren.
Gemäß  Römer 8 : 1   und   Galater 3 : 26, 27  sind wir
durch die Anerkennung des Loskaufsopfers und der Taufe
zur Übereignung an Christus  GERETTET !
Durch den persönlichen Kampf, den ein echter Christ führt,
ist die Vernebelung durch Satan,  zu besiegen und die richtigen Kräfte
sind wiederherstellbar.

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Ein solcher Mensch hat etwas besseres als vorher.
Mit Christi Kraft   t r e i b t   er keine Sünde mehr,
da er mit IHM
  in Übereinkunft ist.

Durch seine Triebkraft zu Gott, freut es ihn, zu erkennen, was  nicht
zu Christus gehört.  Er ist SO in der Lage, dies aus seinem Leben
zu entfernen .  Nur das  Sein  Christi soll zu seinem Leben gehören.

Daher kann er sich von diesen Menschen oder Werken lösen .

Bewirkt der emotionale Kontakt mit diesen Menschen,
daß ich mich innerlich wieder mit  d e s s e n  Persönlichkeit  z u r ü c k
verbinde, wechselt auch wieder mein „Ich“ in meinem Innern.

Durch die wiedererstandene emotionale Verbindung dringt,
vorerst unmerklich, die  K r a f t  der Sünde wieder ein.
Durch die dann folgende Konfrontation mit den „Werken des Teufels“,
od. des Fleisches, erhöhen sich die Schwierigkeiten bei Gott zu bleiben.

Christus sagte nicht umsonst, daß seine Nachfolger „wach“ sein sollen.
Lukas 12 : 37 -41 ;    Offenbarung 16 : 15.

Dies ist das Gefüge zu Gott .
Es ist völlig geistiger Art.
Johannes  4 : 23

Jede noch so kleine
seelische Autoritäts-Akzeptierung
anderer Art,
zertstört diese Kräfte ,

besonders von fanatischen Dienern einer
menschlichen  Organisation.

Jeder also,
der sich für den Christus als Haupt und Autorität
entschieden hat,    1.Korinther 1 1 :3 ,
und einen harten Kampf
gegen menschliche Emotionen
in seinem Innern  führt
,
ist „aus Gott geboren“
und wird vom Christus beschützt
um  weiterhin rechtschaffen  handeln
zu können.

ccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccc

Wenn jemand diesen Kampf beginnt, und begreift,
daß er dies nur ungenügend hinkriegt, oder er sich sagt :
„Es klappt nicht“ ,
so ist dies kein Grund zur Entmutigung.
Es ist ein fortschreitender  Prozeß ,
bzw. Rehabilisations-Hergang

ccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccc

 

Die alten psychologischen Beherrschungsstrukturen müssen
erst wieder durch die Kraft Christi und unsere eigene Entschlossenheit
im eigenen Innern abgebaut werden.   Gerade diese werden
durch Einflüsse von „außen“ immer wieder benutzt.

Die genaue biblische Erkenntnis bewirkt ein konzentriertes,
zielbewußtes Handeln. Dieses ist durch die Lösegeldkraft möglich.
Dies wird im Bibelbuch Daniel 12 : 9, 10 gezeigt :
„Und er (der Engel ) sagte weiter : „Geh Daniel, denn die Worte werden
geheimge-halten und versiegelt bis zur Zeit des Endes.   Viele werden
sich reinigen und weiß machen und werden geläutert werden.
Und die Bösen werden bestimmt böse handeln und garkeiner der Bösen
wird es verstehen, die aber, die Einsicht haben,werden es verstehen.“

Gott sichert also schon vor ca. 2 500 Jahren jedem, der sein Wort heute,
in der „Zeit des Endes“ a u f r i c h t i g benutzt, das Verständnis seiner
Informationen und seine Kraft zu, um den Lebensstil mit Christus
zu erfassen und durchzuführen.

Wenn es also soweit ist, ist es eine Tatsache,
daß man dann in der „Zeit des Endes“ lebt.
Dies ist jetzt der Fall.

Dass wir  h e u t e
in dieser „Zeit des Endes“ leben, zeige ich im Kapitel elf :
„Woran erkennen wir, daß wir in der „Zeit des Endes“ leben ?“

Menschen sind HEUTE in der Lage, aufgrund der Erkenntnis,
die der Christus im letzten Jahrhundert gegeben hat,
ihre „Kleider“ in seinem Blute „weiß“ zu machen, Römer 8 : 1, dh.
daß sie vollständig auf sein Lösegeld vertrauen . Offenbarung 7 : 9, 14.

Sie trennen sich von  jeglicher religiöser „Organisation“
und arbeiten hart  mit der Kraft und Führung Christi  Johannes 10 : 11
an sich selbst .    Dadurch sind sie geistig „wach“  Offenbarung 16 : 15 ,
weil sie mit Christus und der Soveränität Gottes  im eigenen
Innern verbunden sind .

Sie besitzen  ihre „äußeren Kleider“.  Offenbarung 16 : 15.

Die dämonischen Kräfte versuchen alles,
um die Verbindung
die diese stabilisierende Kraft verursacht
zu zerstören,
oder erst garnicht  in Gang kommen zu lassen.

___________________________________

„aus Gott geboren“   heißt also auch :

DIREKT  vom  CHRISTUS   beschützt   zu werden .
Dadurch ist  NUR  ER  im Innern !

SO  hat die Menschlichkeit des Systems Satans
keine  Chance  einzudringen

___________________________________

Die nächste Bibelstelle ist

1. Johannes 4 : 7, 12 =

„Geliebte, laßt uns einander lieben, denn die Liebe ist aus Gott;
und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott . . .
Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir einander lieben,
so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist vollendet in uns.“
Elberfelder Bibel.    Auch Luther sagt hier    „aus Gott geboren“.

Meine Liebe kommt dadurch zum Ausdruck, daß ich meinem
Gegenüber im täglichen Leben in der  Existenz- Kraft – Gemeinsachaft
Christi  begegne. Diese wird so in der täglichen Gemeinschaft anderer
weitervermittelt.
Tritt jemand mir deswegen in Feindschaft gegenüber,
bleibt mein Frieden in der  Souveränitäts -Gemeinschaft mit Gott
und Christus  w e i t e r h i n  bestehen  und der Weg zu Gott bleibt
auch für diese weiter offen.

Es besteht keine Ursache,
wegen Feindschaft eine Persönlichkeitsverbindung mit Sachen
außerhalb  von Gott  einzugehen.

Gott steht für das Gute für die ganze Menschheit.
Feindschaft  ist  Sache  anderer .

 

Deshalb heißt es in  1. Johannes 5 : 18 =
„Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren worden ist, nicht sündigt.“
Elberfelder Bibel.   Die „Gute Nachricht Bibel“ sagt hier weiter :
„denn der Sohn des Vaters schützt ihn, und der Teufel kann ihm
nicht schaden.“
Dies bestätigt Paulus : 1. Korinther 10 : 13 =
„Gott ist treu und er wird nicht zulassen, daß die Prüfung
über eure Kraft geht.  Wenn er euch auf die Probe stellt,
sorgt er auch dafür, daß ihr sie bestehen könnt.“

2. Korinther 4 : 8 =
„Ich bin von allen Seiten bedrängt, aber ich werde nicht erdrückt.
Ich weiß oft nicht mehr weiter, aber ich verzweifle nicht.
Ich werde verfolgt, aber Gott läßt mich nicht im Stich.
Ich werde niedergeworfen, aber ich komme wieder auf.“

Der Christus  selbst  
ist bei einem solchen Menschen.
ER ist es, der ihn in seinem rechtschaffenen Bemühen
mit seiner Kraft aufrecht erhält.

Er ist  „aus Gott geboren“

Eine  menschliche „Beschützer“ – Organisation
ist zu nichts nütze !
Sie verleugnen so den Christus.
Der Glaube ist dann  auf Sand , statt auf Christus gebaut

_____________________________________

M e i n e Schlußfolgerung aus den bisherigen Textstellen :

Es heißt also :
P l a t z  machen im eigenen Innern
für die Energie des Christus .
2. Korinther 5 : 16 !   Textstelle bitte nachlesen .

Dies ist   harte Arbeit   für einen echten Christen .
Dadurch,
daß ich mich anhaltend   auf den Christus   konzentriere,
wird dieses erreicht.

______________________________________

Der Satan schafft  es
immer wieder Psycho-Situationen herzustellen,

die einem glauben machen,   a n d e r e Personen
als der  CHRISTUS
sind  in meinem Innern   u n u m g ä n g l i c h   
vorrangig .

S i n n  ist der,
daß ich mich  d a m i t   in meinem Innern
herumschlage
und nicht vorwärts komme .

Diesen psychologischen, menschlichen, emotionalen Autoritäten
hat ein Mensch sich bis jetzt   im täglichen Leben  seelisch
immer wieder unterstellt .

Davon muß man durch Christus loskommem .

Es geht hier nicht um eine  Verurteilung  von Ansichten
oder Mächten,

sondern  um  die   Auswirkung  dieser Mächte
b e i   s i c h   s e l b s t .

Die Frage ist, wie schon erwähnt :

Was   s t e u e r t   mich in meinem Innern
auf dem Weg zu Gott ?

Nur die  richtigen  Mächte
flößen  rechtschaffenen Menschen
Achtung  vor Gott ein .

So fügen sich die Verhältnisse zu Gott zusammen .
Sie sind völlig  geistiger Art .
Johannes 4 : 23

Gott ist oben .

Jede noch so kleine seelisch-emotionale
Autoritäts-Akzeptierung  anderer Art,
die die Persönlichkeit
außerhalb von Gott formt,

zerstört diese Kräfte ,

besonders die  von Dienern  einer
„sichtbaren Organisation“.

Auch im Unterbewußtsein.

Sobald ich vor etwas  A n g s t  habe,
akzeptiere  ich  dies
als  Autorität .

Christus  erscheint  dann
-kleiner-  als diese !

Gerade HIER
versucht der Teufel den Menschen
zu manipulieren .

____________________________________________

Jeder also,
der sich für den Christus als Haupt und Autorität entschieden hat
und einen  harten Kampf  gegen menschliche Emotionen,
die ihn von Gott trennen,  in seinem Innern führt ,

ist  „aus Gott geboren“  und wird vom Christus   beschützt -,
um  weiterhin rechtschaffen handeln  zu können.
1. Korinther 11 : 3

____________________________________________

Der Geist Gottes
bewirkt letztendlich  einen,  in  sich  selbst  erneuernden,
von  GOTT  aus  stabilisierenden  Zustand,
den der Christus aufrecht erhält, solange man mit  seiner Kraft
und der dadurch entstehenden Freiheit, im Innern  verbunden bleibt.
2. Korinther 3 : 17

Ein solcher ist in Gemeinschaft mit Gott.
Er spürt  seine  Souveränität .   Dies  will er  auch,  1.Joh. 5 : 18.

Daher hat er   eine religiöse  „Organisation“   nicht nötig  .

Das  „Erbgut  seines Vaters“,   d.h.  die Kraft-Verbindung Gottes
hält ihn aufrecht,   1. Johannes 3 : 9.
Er ist von der  Emotion oder Unterstützung   von Menschen
nicht abhängig.

__________________________________

 „aus Gott geboren“   heißt also auch :

DIREKT
vom  CHRISTUS   beschützt   zu werden .
Dadurch ist  NUR  ER  im Innern !

So hat die Menschlichkeit des Systems Satans
keine Chance einzudringen

Die Warnung Christi lautet hier :

In der  eigenen, inneren Wahrnehmung
WACH  zu bleiben,
Offenbarung 16 : 15

___________________________________

Ab  1. Johannes 5 : 1  zeigt der biblische Zusammenhang,
daß mit dem Zustand    „aus Gott geboren“

die  RETTUNG  abhängig  ist .

1. Johannes 5 : 1 =
J e d e r  der da glaubt, daß Jesus der Christus ist,
ist aus Gott geboren.“  Elberfelder Bibel., Wuppertal.

Wie offenbart sich hier  „aus Gott geboren“ ?

Ich begreife, daß meine  Handlungs-Kraft  zum Allmächtigen,
durch  Christus  kommt .  Es ist möglich durch seinen Opfertod ,
Römer 8 : 1 .Die dadurch mögliche Sündenvergebung ist für alle gleich.

Ich besiegle  dies durch meine persönliche Taufe
zur  Übereignung  an Christus,  Galater 3 : 26, 27 .

Ich habe mich dafür entschieden, nun unter der  alleinigen  Energie
zu stehen, die vom   Allmächtigen   kommt  =  „aus Gott geboren“.

Die „Gute Nachricht Bibel“ fährt hier folgendermaßen fort :
„Und wer den Vater liebt, der ihn (Christus) gezeugt hat,
wird auch alle anderen lieben, die vom  selben  Vater stammen.“
Auch  Kolosser 1 : 15 .

Es gibt daher nur EINE Sorte echter Christen  .

Resultat :

Die Rechtschaffenheit eines solchen Menschen
hat ihn veranlaßt,
zu Gott und  seinen Wegen  zu finden.
Dadurch spürt er die  Souveränität  GOTTES
und die  Energie  der  Freiheit  Christi,
2. Korinther 3 : 17.

Dadurch  bleibt 
bei  Personen    Angriffen   durch Satan   im täglichen Leben,
auch wenn   nicht  sichtbar
w e i t e r h i n  das „Erbgut  seines Vaters“  in  seinem Innenleben,
d.h.  die Kraft-Verbindung Gottes   hält ihn aufrecht,
1. Johannes 3 : 9  GN :
WACH – Zustand  
nötig .  =
„…kenne keinen Menschen   nach dem Fleische
2. Korinther 5 : 16      Offenbarung 16 : 15

Er   l e b t  in der, durch  seine persönlichen Taufe entstandenen
– ExistenzGemeinschaft   mit  CHRISTUS =

Er  -bleibt-
von der  Energie  durchdrungen,
die  vom  Allmächtigen   kommt  .

Er  liebt  nur die, die  vom  selben   Vater  stammen „.

Durch dieses Erfolgs-Erlebnis
stärkt–  sich  die  Herzens-Verbindung
zu Gott und seinem Sohn
Die Anbetung  l e b t
im täglichen  Leben
.  

 

Es motiviert die Gebote weiterhin zu halten.
So bleibt
die Gemeinschaft mit Gott bestehen .
Die Menschenwürde
ist trotz „Unwürdigkeit“ durch Menschen,
bei  Gott  hergestellt.
Jakobus 4 : 4
bitte lesen

EGAL  wie  Menschen  dies  beurteilen .
Das ist das Entscheidende  !

Es gibt die Kraft und Freiheit
im Sinne des  Allmächtigen
positiv zu handeln .

Dies zeigt 1. Johannes 5 : 3, 4 :
„Denn darin besteht die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten ;
und seine Gebote sind nicht schwer, denn alles was   aus Gott geboren
worden ist, besiegt die Welt.
Und das ist die Siegesmacht, die die Welt besiegt HAT :

Unser Glaube .“
auch  Hebräer 11 : 1

JEDER  „Christ“  kann,
ja wird
  „aus Gott geboren“ sein.

Es ist die    Existenz – Gemeinschaft
mit  CHRISTUS .
1.Johannes  5 : 1

___________________________________

Der „Glaube“ ist also  ein  RESULTAT .

Dies entsteht
durch ein entsprechend aufgebautes Innenleben.

___________________________________

Jesus Christus hatte als Mensch sein Leben
VON GOTT,  nicht von Menschen .
Erst  dadurch  konnte er  die Menschheit
e r l ö s e n .

Er hat den Satan besiegt  .

Da ich trotz meiner Unvollkommenheit  auf diese Weise
wieder mit dem   alleinigen  Erbgut  seines Vaters“,   d.h.
der Kraft-Verbindung Gottes,  bei IHM  bin, habe auch ich den Teufel
und seine Macht,  trotz meiner Fehler, durch/mit  den Geist Christi
besiegt =    Existenz – Gemeinschaft

„aus Gott geboren“
ist also ein Zustand,  den  a l l e  zu Gott zurück wollende
Menschen erreichen müssen/können.   Es kann also dadurch
keine  -Sondergruppe-  über  Menschen entstehen,
die Autorität ausüben.

Der einzige,  der Autorität  ausübt
ist – gemäß   1. Johannes 5 : 1 –
Der  Christus.

Diesen   e m p f i n d e    ich  !
Existenz – Gemeinschaft  .

Also :
Dadurch, daß  letztlich  durch die Lösegeld-Kraft  Christi
in meinem Innern  eine Existenz – Gemeinschaft mit Christus besteht,
hat  keine  andere   Autorität dort Platz,    Matthäus 10 : 37, 38 .
Auch nicht, wenn sie  religiös  durch eine  „Organisation“ angeblich
legitimiert sein soll.

Dies trifft auch  auf  autoritär  behauptende   Einzel – Personen  zu .
Die  „Welt“  ist besiegt .

Niemand ist  größer  als der Christus.
Dies kann   niemand  „mischen“.
Entweder es IST der  Christus  in meinem  Herzen-,
oder NICHT .

„Leistung“ zählt hier nicht .
Wegen der  „Erb-Sünde“
stehen wir unter der  Gnade Gottes ,
Römer 3 : 24
Dies macht uns  „rein, heilig + makellos“
in den Augen  GOTTES.
Kolosser 1 : 22  GN
Wir  bleiben  es  deshalb  und strahlen  es aus .

Zusammen  mit  CHRISTUS
kommt die Achtung   vor   j e d e m   voll  zur Geltung,
der  – zurück-   zum  Allmächtigen  will .   = 
der  gleiche  „Vater“ .

Die Kräfte der   „Welt“   sind besiegt .

Ich bin nur
durch den  Allmächtigen   und Christus erfüllt .

Dies bewirkt der  Lösegeld – Tod  Christi,
die dadurch  empfindbare  Souveränität Gottes,
als auch  das  Spüren  der   Freiheit   der Energie  Christi,
2. Korinther 3 : 17.

Nichts  anderes   hat dort  Platz .

„Ich kenne keinen Menschen  -„nach dem Fleische -„
+  strahle   „die  Energie  Christi  aus“ .

Durch das Gehen der Wege Gottes
bewirkt  ER   B e i d e s  .

Habe ich hier Schwierigkeiten,
so ist meine Seele  noch nicht voll der  Besitz  Christi .
Andere Mächte steuern hier  m i t .
Man kann mir  im Unterbewußtsein  beibringen,
es   ginge  nicht anders
  .

Ich  habe  nicht  versagt
Ich komme  vorwärts  !

Wie geht der  „Weg“ , Joh. 14 : 6,  nach vorne  weiter  ?

Sofortige innere Kontrolle und zielgerichtete Arbeit ist erforderlich.

Ist dieser „Weg“ (Apg. 18 : 26 ) wie im Kapitel geschrieben geschafft,
haben die niederziehenden, psychologischen Kräfte keine Chance mehr .
Es ist das Werk der  Energie  CHRISTI  und meines  Herzens .

Nur wenn ich hier  „wach“  bin,
kann ich die  Existenz Gemeinschaft
mit Christus   aufrecht  erhalten .
Lukas 21 : 34 – 36

Unsere  Unvollkommenheit  macht hier Schwierigkeiten .
Deshalb spricht die Bibel vom  „Kampf des Glaubens“, 1. Tim. 6 : 12

Der Kampf besteht  nicht  mit den bösen Mächten ,
sondern,  dadurch   im Innern WACH  zu bleiben  !

Dafür  ist  Christus  gestorben !  =  „Christen“ .

Paulus sagt in diesem Zusammenhang  in
Epheser 6 : 12, 13 =

“ . . .Denn wir kämpfen nicht gegen Menschen. Wir kämpfen gegen
unsichtbare Mächte und Gewalten, gegen die bösen Geister, die die
finstere Welt beherrschen.
Darum greift zu den Waffen Gottes. (Diese stehen in Vers 14 – 17 )
Wenn dann der schlimme Tag kommt  könnt ihr Widerstand leisten,
jeden Feind niederkämpfen und siegreich das Feld behaupten.“
Die „Gute Nachricht Bibel“ –  GN

Gott ist oben

Gemäß der Luther, Elberfelder und der Einheits-Übersetzung
kommt hier noch ein wichtiger Aspet hinzu, der in der
„Guten Nachricht Bibel“ ausgelassen ist :
Es müßte in Vers 13 von Epheser 6 sinngemäß heißen :
„Wenn dann der schlimme Tag kommt, und nachdem ihr alle Dinge
gründlich getan habt , könnt ihr Widerstand leisten.“

Die Fakten, die Gott  seit Christus gibt,  sind also trotz menschlicher
Unvollkommenheit  v o l l s t ä n d i g  benutzbar .
Dies war beim „Gesetzesbund“ Mose  n i c h t durchführbar.
Nur der Christus konnte dies.

Jetzt kommt  der wirklich  d u r c h f ü h r b a r e  Glaube  zum Einsatz .

Die Frage lautet :
Treibt mich meine jetzt spürbare innere Kraft   zum Handeln ?

Handle ich nach den von Paulus und Johannes gezeigten Maßnahmen,
geht es mir also nicht nur gut-, sondern auch schlecht .
Ich werde deswegen von bösen Geistermächten  a n g e g r i f f e n .

Deshalb spricht Jesus in  Matthäus 10 : 37, 38  von einem
„Marterpfahl“, oder Kreuz, das  j e d e r  echte Christ trägt.
Es ist also nicht verwunderlich, wenn es einem Christen,
der sich wirklich GOTT naht, deswegen  s c h l e c h t  geht .

Es gibt also deshalb keinen Grund,
sich von Gott verurteilt zu fühlen, wenn man sich
ihm naht.
Es ist eher der Beweis,
daß man sich auf dem richtigen Weg befindet.
Römer 8 : 15, 16

Mit dem Empfinden  der Souveränität  Gottes
und der  Kraft – Freiheit  des Christus,
bin ich in der Lage,
die intensiven Angriffe Satans zu gewinnen.

Matthäus 10 : 38 =
„Wer nicht  sein Kreuz  auf sich nimmt
und mir auf meinem Weg folgt,  ist es nicht wert,
zu mir  zu gehören.“

Der Weg Christi ist :   Zu GOTT  zu gehören .

Dieser Glaube
ist also nicht das Akzeptieren von Wissen,
sondern
das  Empfinden  der Freiheits Energie  des Christus,
der  GUTEN, unsichtbaren Macht .

Der Glaube  ist also eine Handlungsweise ,
aufgrund von exaktem Wissen über Dinge,
die unsichtbar sind, oder noch in der Zukunft liegen.
Sie betreffen den  Lebensweg  mit Gott.

Der Apostel Johannes
zeigt die Zusammenhänge um den Opfertod Christi.  =

1. Johannes 5 : 5 =

„Denn wer kann die Welt besiegen ?
Nur wer im Glauben daran festhält,
daß Jesus der Sohn Gottes ist.“

Einfach so ??? —Nein .

Die Existenz-Gemeinschaft  mit Christus  bewirkt eine
alles entscheidende  Loslösung   von der Menschlichkeit
des Sytems Satans.

Das Christus  a u f   E r d e n   war,  hatte  einen Sinn .
Christus kam für die Menschen  mit drei Dingen .
Diese ermöglichen  die
„neue Schöpfung“  oder  „aus Gott geboren“

Der Glaube  ist,
daß
Jesus sein menschliches Leben von Gott hatte .

Die folgenden Ferse zeigen, daß Christus dadurch die Möglichkeit hatte
einen,  die Menschheit  befreienden Opfertod  sterben zu können .
—————————————————————————-

Der Glaube ist also nicht das Akzeptieren von Wissen , sondern
das Empfinden und die  Unter-stellung  unter die Energie Christi
der GUTEN  unsichtbaren Kraft .  Galater 3 : 26, 27  GN
—————————————————————————-

Diese drei Dinge,
die für die  Loslösung  von der Menschlichkeit  Satans  sorgen,
sind gemäß   1. Johannes 5 : 6, 7 :
Der Geist Gottes,
das Wasser der Taufe Christi , ( Seine Zustimmung für seinen Tod ),
und das Blut Christi, bei seinem Tod :

= „Jesus Christus kam zu uns mit dem Wasser seiner Taufe
und mit dem Blut seines Todes.   Er kam nicht allein mit dem Wasser,
sondern mit Wasser  und mit Blut.  Der Geist bezeugt dies,
und der Geist sagt die Wahrheit.
Es gibt also drei  Zeugen : den Geist, das Wasser und das Blut.
Die Aussagen dieser drei Zeugen stimmen überein.“
Sie tragen das „Zeugnis“ Gottes,  oder den Beweis der Liebe Gottes
zur Menschheit. Diese drei Zeugen stimmen überein, bzw. bewirken
ein einziges Ziel :

Gemäß Vers 7 sind dies „Zeugnisträger“ .
Sie tragen das  „Zeugnis“ Gottes, oder den Beweis der Liebe Gottes
zur Menschheit .
Diese sind in Übereinstimmung, bzw.  bewirken ein  einziges Ziel :

Sie geben dem Menschen die Möglichkeit,
durch  den Kraftfluß des Loskaufsopfers
wieder mit Gott   v e r e i n t   zu sein .

Dafür ist die  Verbindung  zu  Christus vorgesehen.
Es entsteht bei solchen die  „neue Schöpfung“,
bzw. man ist   „aus Gott geboren“.

Warum  sind die drei Dinge Gottes  „in  „Übereinstimmung“-,
bzw.   was bringen sie  gemeinsam  zustande ?

Sie bilden

den  -Kraftfluß-  des  Loskaufsopfers .

Diese  Kraft  ist  nötig,
damit  zu Gott zurück wollende Menschen,
ihre  menschliche  Drangrichtung
ändern  können .
Der Wille  allein  reicht  nicht .

Existenz – Gemeinschaft

1. Johannes 5 : 10 =
„Wer den SOHN Gottes anerkennt, trägt dieses Zeugnis
in seinem Herzen.“,   d.h.  Er unterstellt sich   Christi Kraftfluß
im täglichen Leben.
Ein solcher hat das „Zeugnis“ Gottes in seinem Fall.

1. Johannes 3 : 24 =
„Wer Gottes Gebot befolgt,
bleibt mit Gott verbunden und Gott mit ihm .
Durch den Geist , den er uns gegeben hat,
wissen wir, daß Gott in uns lebt.“ =
Existenz-Gemeinschaft !

1. Johannes 5 : 9 =

„Wenn wir schon die Zeugenaussagen von Menschen annehmen,
dann hat die Zeugenaussage GOTTES  noch mehr Gewicht .
Es ist die Aussage, mit der Gott für seinen Sohn eingetreten ist.“

Hier wird auf die Aussage des römischen Soldaten bei Jesu Tod
Bezug genommen;     Markus 15 : 39 =
„Der römische Hauptmann aber, der beim Kreuz gegenüber stand
und miterlebte, wie Jesus aufschrie und starb, sagte :
„Dieser Mensch war wirklich Gottes Sohn.“

Das „Zeugnis“ Gottes ist also
mit dem Erfassen des Loskaufsopfers Christi verbunden .
Da dies  GRÖSSER  ist, als das was  Menschen  aufbieten können,
ist es  alleine   AUSREICHEND   um die Menschheit zu erlösen.

Die  UNTERSTÜTZUNG  durch Menschen  ist  NICHT  nötig !

Da Gott hier von drei Zeugen spricht, und sie beim Namen nennt,
kann das  „Zeugnis“ Gottes   nicht die  S t i m m e Gottes bei
Christi Taufe
gewesen sein, wie manche „Religionisten“ behaupten.

Das  „Zeugnis Gottes“  ist
das Loskaufsopfer seines Sohnes
.

Es ist das Zeugnis der Liebe Gottes.
Dies wird in  1. Johannes 5 : 11  bestätigt :
„Und darin besteht das  gegebene  Zeugnis, daß Gott uns
ewiges Leben gegeben hat,

und dieses Leben ist in seinem Sohn.“

Ende der Textstelle    Bearbeitung von mir.

______________________________________

Wir haben also von Gott etwas, was in jedem Fall größer  ist,
als Menschen gegen uns aufbieten, oder behaupten können.
Das Leben, das Christus opferte war vollkommen.

Sein Blut garantiert uns Gottes Kraft :
Die  Lebens-Existenz – Gemeinschaft mit Christus ist
daher das  EINZIGE  das uns zu Gott führt.
Es ist größer als die  unvollkommenen  Menschen.

Dies
läßt sich aber nur mit  konsequentem  inneren Handeln durchsetzen .
Das  eigne  innere  Sein  ist auf Gott, bzw. Christus  gerichtet ,
statt auf   „Organisation“  von  unvollkommenen Menschen  .

_______________________________________

Das  „Zeugnis Gottes“  ist  also
größer als
jede religiöse menschliche „Errettungs“ -Vorherrschaft .

Egal welcher Glaubens-Gemeinschaft
oder organisierten Gruppe .

ER
hat daher dafür gesorgt, daß auch die
„leitende Körperschaft“   der   Zeugen Jehovas
und  ihre  „Gesalbten“
aus der
-weltweiten-  Öffentlichkeit
verschwinden     mußten,
und  ihr  „Zeugnis“  im „Wachtturm“
vom 1.9.1998, Seite 15, Abs. 7 ,
damit  für  alle   gegenstandslos  ist .
Matthäus  24 : 48 – 51
Gute Nachricht – Bibel

Gott selbst zeigt,
daß NUR die direkte Führung Christi zum Leben führt.
Jeder,
der nicht an das  von Gott  gegebene Zeugnis glaubt,
sich also  MENSCHEN als Heilsbringer unterstellt,
hat Gott nicht = 1. Johannes 5 : 10 :
hat ihn (Gott ) zum Lügner gemacht .

Das  „Zeugnis Gottes“
bewirkt  heute  schon etwas :

____________________________________

Ich werde heute
durch meine harte Arbeit   mit mir selbst

ALLEIN

durch  die  Kraft  des Geistes  Christi,
2. Korinther 3 : 17
s t a b i l i s i e r t 
und  e r n e u e r t  ,
2. Korinther 5 : 17

Ungeachtet
der Vorstellungen einer Glaubensgemeinschaft.

Durch diese  -eigene-  Erfahrung
der Kraft und der Freiheit des Geistes Christi
ist der  Beweis  erbracht,
das die
Existenz-Gemeinschaft  mit CHRISTUS

eine  Tatsache  ist  !

ER  allein  ist Hirte
Johannes 10 : 9 – 11

Keine menschliche  „Organisation“
hat hier einen Anteil .
Wegen diesem Anspruch
verleugnen  sie den  Christus  !
Johannes 10 : 1, 8, 9

___________________________________

Der Christus selbst–  führt also einen solchen zu Gott.
Dies ist zu spüren.
Meine  Arbeit  :
Bibel-Forschung + in die Tat  umsetzten .
mein  HERZ  bewirkt dies .

Ein  Diener des Allmächtigen ist deshalb
nur  GOTT  verpflichtet .

Ein  sogleich   aufsuggestierter
„Jämmerlichkeits“ – Zustand
in einer  Glaubensgemeinschaft

ist  daher   gegenstands – los  !!

Jeder,
der durch Menschen im Glauben geführt wird,
sollte sich fragen :

Bin ich nun bei  CHRISTUS ?

Besonders die Gäubigen der Zeugen Jehovas
in ihrem Unterlegenheitszustand .

Johannes 1: 12, 13 =
„Aber allen, die ihn aufnahmen und ihm Glauben schenkten,
verlieh er das Recht, Kinder Gottes zu werden. –
Das  werden sie nicht durch natürliche Geburt, oder  menschliches
Wollen und Machen
, sondern weil GOTT ihnen ein neues Leben gibt.“

Die Luther-Bibel sagt hier :
„… noch aus dem Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind.“

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

 Die Zeit die ein Mensch braucht,
um sich von der religiösen Organisation
– welche auch immer –
nicht nur  geistig  und  körperlich,  sondern auch 
psychologisch, bzw  seelisch  

zu entfernen, bzw.   zu trennen,

ist von der Intensität  der Arbeit,
mit Christus
eine Existenz-
Gemeinschaft
zu bilden  

abhängig.

Keinesfalls  geht dies
NUR
mit   Entwöhnung  durch  Distanz !
Es ist ein  Wechsel  der  „Energien“ .

Dies trifft auch auf das Verhältnis
zu  Einzelpersonen  zu.

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Gott ist oben

Ein von  Menschen  abhängig  geführter Glaubensweg
kommt tatsächlich aus dem „Willen von Männern“, oder „durch
menschliches Wollen und Machen“.
Es entsteht bei solchen Gläubigen im  I n n e r n  nichts neues  :
1. Johannes 3 : 9;  Hebräer 11 : 1;  Epheser 4 : 22 – 24;  Römer 6 : 6.

Weder psychologischer Selbstschutz,  noch persönliche „Leistung“
ist   „aus Gott geboren“ .

Sie bleiben  „Kinder  von  Menschen“.

Jeder,
der nicht ein  „Kind Gottes“  ist,
ist ein   „Kind des Teufels“ .
So sagt es   1. Johannes 3 : 10.

Entweder ich bin bei Gott   oder  nicht .

Man kommt nur  a l l e i n  durch Christus  zu Gott :
Dieses persönliche Verhältnis  zu Christus  ist für  alle .

Christ =   Einzel-Person

1. Johannes 5 : 12 =

„Wer den Sohn Gottes hat, hat auch  das Leben.

Wer aber den Sohn nicht hat, hat auch das Leben
( „neue Geburt“, „neue Schöpfung“ )              nicht.

Dies ist in Verbindung mit dem Gedanken  dieses  gesamten Kapitels
eine klare Aussage.       Es geht hier allein um die  Sündenvergebung !
Deswegen stehen  alle  w i r k l i c h e n  Schafe Christi gemäß
1. Johannes 5 : 18  ausschließlich  unter dem persönlichen  Schutz

der gegenwärtigen Geistperson CHRISTI .
ER ist HIRTE : Johannes 10 : 11, 29

Eine menschliche „Schutz“ – Organisation
verachtet  daher den Christus .

Jeder sollte sich zur Selbstkontrolle fragen :
Was  beherrscht  mich im Innern ?

Dies betrifft nicht nur   das Umfeld .

Fazit :

____________________________________________________________________

„aus Gott geboren“
bezieht also  e i n e  D y n a m i k   in die Beziehung zu Gott ein.
Diese bewirkt eine Energiekraft – Verbindung  mit Christus.
Es  bewirkt einen  zu  Taten  führenden  neuen Zustand.

Basis  ist  Christi Kraft.
Es entsteht eine  von GOTT  kommende Ordination.
Man spürt sowohl die  Souveränität  Gottes,   als auch
die Dynamik des Geistes Christi  und dessen  Freiheit-,
2. Korinther 3 : 17.

Mit dieser im Innern klar empfindbaren Souveränität Gottes und der
spürbaren Kraft Christi und dessen Freiheit  a l l e i n , geht ein solcher
durch das tägliche Leben der menschlichen Gesellschaft.

Er nimmt dadurch den  Geist  der Welt, die  ohne Gott lebt,  nicht auf
und ist dadurch  kein Teil  dieser Gesellschaft“,  Johannes 17 : 14.

Dieser „Weg“, Apg. 24 : 22,  ist  also   nicht  von Menschen  abhängig .
Mit Menschen, die Kraft aus der Sünde ziehen, ist der Weg
zu und mit Gott nicht zu führen.

Dies muß und kann ein  „aus Gott geborener“  Mensch   j e d e r z e i t
auseinander halten.

Um  wirklich  mit  GOTT  verbunden–  zu sein, muß ich also
den Zustand „aus Gott geboren“ erreichen.     Mein  dann
vorhandenes  tatsächliches „Ich“, besteht  dann, aus dem Geist
und der Freiheit Christi .
Ich konzentriere mich darauf, daß ich diese in mir  wachhalte.
Dadurch sind die menschlichen Energien Satans  ausschaltet.
Dies ist ein  fortschreitender  Zustand .

Ich habe nicht versagt –
Ich  komme  vorwärts      Christus  hält mich  aufrecht =
Existenz – Gemeinschaft  !!

Dadurch erreiche ich den Zustand   „aus Gott geboren“ .
Alles  „was früher war – ist vorbei“ !   2. Korinther 5 : 17

Dadurch, daß ich dies wahre  „Ich“ aufrechterhalte,
bleibt auch der von Gott bewirkte  stabilisierte  Zustand :
Existenz – Gemeinschaft  . !

Dafür ist  steter  harter Kampf nötig .
Dies betrifft sowohl die  eigene  Unvollkommenheit,
als Angriffe von  „außen“.   Matthäus 24 : 13

Dadurch, daß die Kraft und die Freiheit des Geistes Christi,
als auch das Empfinden der Souveränität Gottes in mir  ist,
werden die  sündigen   „Glieder des Fleisches“  „abgetötet“,
so wie Paulus dies sagt,   Kolosser 3 : 5.

Das Gefüge zu Gott  umschließt  mein  ganzes
menschliche  „Sein“
in den  Wegen  Gottes .
NICHTS  bleibt  letztlich  für Satan  übrig .

„aus Gott geboren“  heißt also :
direkt vom  Christus  beschützt
zu  werden  .

__________________________________

 

keine  religiöse „Organisations“ -Form
k a n n  dies .  Matthäus 7 : 21 – 23

Meine Perönlichkeit mit Christus
beweist im täglichen Leben meinen Glauben.

Meine Taten entspringen meinem Sein mit ihm.

Dadurch habe ich bei Gott einen Stand der Gerechtigkeit :

GOTTES Gerechtigkeit, nicht meine eigene.

______________________________________

Deswegen sind  w a h r e  Schafe  Christi

„KINDER GOTTES“

1. Johannes 3 : 10 =
„Hieran sind die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels erkennbar :
Jeder, der nicht Gerechigkeit übt, stammt nicht von Gott , noch der,
der seinen Bruder nicht liebt“.

Dies ist ein wunder Punkt :
Ich liebe meinen Nächsten in der letzten Konsequenz dadurch,
daß ich ihm den Weg Gottes durch Christus,  übermittle .
Wenn ich ihm nur menschlich Gutes tue,bleibt er unter der Herrschaft
Satans und seiner Energie . Er wird vielleicht beim Gericht Gottes
sein Leben verlieren , weil er keine Verbindung zu Christus hat .

Habe ich ihn dann „geliebt“, wenn ich weiß , daß es vor allem auf etwas
anderes ankommt ?

Dies schließt das Tun von menschlich Gutem nicht aus .
Es ist also  beides  erforderlich !

Johannes 3 : 10  spricht vom  „Ausüben von Gerechtigkeit“.
Gemeint ist die Gerechtigkeit Gottes.

Das Ausüben von göttlicher Gerechtigkeit
ist durch die  Kraft des Geistes Christi  möglich
Es ist  nicht  das Umsätzen von Wissen .

Die Gerechtigkeit Gottes wird  durch zwei Dinge  erreicht :

1.  Das Annehmen des Loskaufsopfers Christi.
Apostelgeschichte 16 : 30, 31
Dies zeige ich dadurch, daß ich mich vom Geist der Welt trenne.

2.  Dies wird besiegelt durch die Übereignung meiner Person
an Christus durch meine persönliche Taufe, Galater 3 : 26, 27  GN .

Dadurch werde ich ein  „Kind Gottes“
Johannes 1 : 11 – 13 GN

ALLE Menschen, die sich so auf seine Seite stellen
haben die Gelegenheit
SEINE Kinder zu werden.
Da solche  dadurch  den  Dynamik- Geist Christi
bekommen,
haben sie die  Menschenwürde von  IHM .
Sie sind persönlich von Gott dazu ordiniert.
Er braucht keine Ernennungen durch Menschen.

 

Johannesevangelium 1 : 12, 13, 16 :  Die  Sündenvergebung
ist die  Basis-,  um ein  „Kind Gottes“   zu werden :
„Aber allen, die ihn aufnahmen und ihm Glauben schenkten,
verlieh er das Recht,   Kinder Gottes  zu werden. –
Das werden sie nicht durch natürliche Geburt oder  menschliches
Wollen  und  Machen
,  sondern  weil Gott  ihnen ein neues Leben
gibt.“       Dieses „neue Leben“ zeigt Paulus in Römer 8 : 3 – 6, 9 – 11;
2. Korinther 5 : 17

1. Johannes 3 : 10 =
„Aber wer Unrecht tut
oder seinen Bruder nicht liebt,
stammt nicht von Gott.
Daran
sind die Kinder Gottes
und die Kinder des Teufels
zu erkennen.“

1. Johannes 5 : 2, 3 =
“ Doch ob wir die Kinder Gottes auch wirklich lieben,
das erkennen wir daran, d a ß  w i r  G o t t  l i e b e n , und das heißt :
seine Gebote befolgen.
Die Liebe zu Gott ist nur echt, wenn wir nach seinen Geboten leben.
Und seine Gebote sind nicht schwer zu befolgen; denn alle, die G o t t
zum Vater haben, siegen über die Welt.“

1. Johannes 5 : 19 =
„Wir wissen, daß wir von Gott stammen;  doch die ganze Welt ist
in der Gewalt des Teufels.“     Textbearbeitungen von mir.

Es ist also eine klare Sache :

Beruht der innere Frieden empfindungsmäßig erfaßbar

nicht auf der Emotion
m i t   C HRISTUS ,
ist der Frieden   von Dämonen .

Erkennbar
durch Freude  am Vollbringen
von  Schaden  anderer .

Es gibt nur das eine oder das andere.

Den Frieden  GOTTES  erreiche ich allein
durch das Halten des biblischen „Weges“
zu Christus
ER  ist  stärker  als  alle .
1. Johannes 4 : 4

Das Ergebnis ist :
Ausüben von göttlicher Gerechtigkeit,
allein durch die Kraft des Lösegeldes  .

Gott ist oben

Durch tote Taten,
die allein aus, durch Menschen geführtem  W i s s e n  entspringen,
und nur sich selbst verherrlichen, kann man nur
ein  „Kind von Menschen“  werden .
Wegen der Anerkennung des Opfertodes Christi und der Unterstellung
unter seine allein gültige Autorität, heißt es in  1. Johannes 3 : 2 =

„Ihr Lieben, wir sind schon Kinder Gottes.“

Der Zustand aller auf Erden lebenden, wirklich zu Christus gehörenden
Menschen, ist in der Konsequenz von allem „Kinder Gottes“ zu sein.

Die Handlungsweise im eigenen Innern ist es also, die Menschen zu
„Kindern Gottes“ macht. ALLE Menschen, die sich so auf die Seite
Gottes stellen, haben so die Gelegenheit SEINE „Kinder“ zu werden .
Johannes zeigt, daß es nur zwei Gruppen von Menschen gibt.
Dies kommt durch das Gleichnis von den Schafen und Böcken
( Matthäus 25 : 31 – 46 ) zum Ausdruck .
Da die Schafe Christi , gemäß  Johannes 3 : 16  nur  EINE  Herde
bilden , bestätigt dies die Tatsache, daß es für Gott NUR Kinder Gottes
und Kinder des Teufels gibt .

———————————————————————————-

Da Gott für die Schafe Christi nur  EINE  gemeinsame  Herde
vorgesehen hat, Johannes 3 : 16,  ist das Aufteilen der  „Kinder Gottes“
in Geistliche und Laien, bzw.  „Älteste“, die  Autorität  über andere
ausüben,   vor Gott unmöglich.

Gott handelt nicht mit einer Kirche oder „Organisation“.

———————————————————————————-

Die Konsequenz :

Sind sie  keine  „Kinder Gottes“ ,
sind sie „Kinder des Teufels“.

Ein Zwischending,  in einem Unterlegenheitszustand
durch eine  angeblich  „erkorene“ Gruppe,
in  einer  religiösen  „Organisation“,

kann es also nicht geben .

Dies geht aus 1. Johannes 3 : 10 hervor .

Johannes 10 : 16, 27 – 29 zeigt,
daß  sämtliche  Schafe Christi

g l e i c h z e i t i g
„in der Hand des Vaters“  sind ,
also auch die „anderen Schafe“
Johannes 10 : 16

A L L E sind „Kinder Gottes“ !

Will ich  in aller Aufrichtigkeit
den  Allmächtigen  erreichen,
bin ich  direkt  durch  CHRISTUS

auf dem richtigen Weg .

NUR  das
entschlossene   WOLLEN
ist  entscheidend .

Die  K r a f t   zum Vorwärtskommen
gibt der  Christus .

G O T T
allein  entscheidet also letztlich,
wer ein  „Kind Gottes“ aus der Menschheit ist .

Sie können also nicht durch  die  „Sorge“
der von Gott nicht gewollten
Diener einer Kirche oder religiösen  „Organisation“
entstehen oder erhalten werden .

_______________________________________________________________________

Selbst wenn ich aus meinem eigenen festen Willen , oder aus
eigener Kraft, oder „Leistung“ neggative Bezugsmächte anderer
im eigenen Innern überwinde, komme ich nicht automatisch  zu Gott.
Mein Sein bleibt rein menschlich.

Der entschlossene Wille
in der Gemeinschaft mit Christus
zu  GOTT zu kommen ,
führt zum Ziel .

Erst die dadurch erlangte
Dynamik  des Geistes  Christi

hat die Kraft, das Innere wirklich von menschlichen Emotionen
unabhängig  zu machen .      Eine Veranschaulichung :
ICH muß vom Stuhl   a u f s t e h e n .
Die  K r a f t  zum  G e h e n  gibt der Christus,
Galater 4 : 6.

Die Befreiung  oder Verbindung zu Gott
kommt also nicht
„aus dem Willen eines Mannes“
.
Johannes 1 : 12, 13

Gott ist oben

Petrus zeigt, daß dies   kein Spaziergang   ist :

1. Petrus 4 : 12 – 14 =

„Meine Lieben, wundert euch nicht über die harte Probe,
die wie ein Feuersturm über euch gekommen ist.
Sie kann euch nicht unerwartet treffen; denn ihr leidet ja  nur  etwas
von dem mit, was Christus gelitten hat. Freut euch vielmehr darüber,
denn wenn er in seiner Herrlichkeit erscheint (Matth. 24 : 30),
werdet ihr erst recht von Freude und Jubel erfüllt sein.
Ihr könnt euch glücklich preisen, wenn ihr beschimpft werdet,
nur weil ihr euch zu Christus bekennt; denn dann ist der Geist Gottes
bei euch, in dem Gottes Herrlichkeit gegenwärtig ist.“
Unterstreichung von mir.

Weil Christus auf diese Weise mit ihnen verbunden war,
hatten die Märtyrer im Mittelalter die Kraft, sich auf dem
Scheiterhaufen verbrennen zu lassen, obwohl sie völlig allein auf sich
gestellt waren : Die religiöse Institution stand gegen sie.

So ist es auch heute nicht anders.
Die g l e i c h e Kraft können  und werden  echte Christen
auch heute haben, vorrausgesetzt, sie haben ihre gesamte Seele
beim heute gegenwärtigen Christus . Dann sind sie „Kinder Gottes“.
Es ist das Ergebnis der konsequenten,  persönlichen
E n t s c h l o s s e n h e i t .  

Es wird  nicht durch die Zugehörigkeit zu einer
religiösen „Organisation“ bewirkt.

Dies ist eine ständige Herausforderung , denn man schwimmt
„gegen den Strom“.

Hier muß sich ein Christ Klarheit verschaffen,
was er in seinem Innern  tatsächlich  macht .

Ein Christ muß also wissen, wem er gehört .
Da ihm in diesem Bemühen Dämonen agreßiv Widerstand leisten,
mag er aufgrund seines inneren Kampfes auch selbst agreßiv aussehen.
Sein Benehmen zeigt aber, daß sein  „Christ sein“
nicht mit Feindseligkeit verbunden ist.

Es bedeutet also  nicht-, daß ich nur davon überzeugt bin,
daß Christus im ersten Jahrhundert auf Erden gelebt hat und
einen Opfertod gestorben ist, der uns in der Zukunft einmal
„ewiges Leben“  gibt,  weil Gott ihn auferweckt hat.

Statt dessen hat man eine direkte
Existenz-Gemeinschaft   mit Christus .
Man ist heute schon  lebendig  mit IHM zusammen .

Fazit :
____________________________________________

Der Begriff „Kinder Gottes“ erfaßt also,
daß man durch die  Dynamik  Kraft  des Geistes Christi  ein
persönliches Verhältnis zum Allmächtigen bekommt .
Zufolge dieser  KRAFT  und Freiheit des Christus und dem
dadurch entstehenden Empfinden der Souveränität Gottes
ist meine Persönlichkeit völlig anders geworden.

Dies isoliert mich von den Menschen  ohne  Gott, Johannes 17 : 14.

Dies will ich.
Ich bin ein  „Kind Gottes“.

 Der Zusammenhang bestätigt,
daß dieser Zustand   keineswegs
etwas seniles  ist.
Es ist ein harter Kampf mit sich selbst.

Es zeigt den völligen Gegensatz  zum System der Welt,
dessen Herrscher der Teufel ist,
und die  „Kinder des Teufels“  hervorbringt .
2. Korinther 4 : 4;   11 : 14, 15;    1. Johannes 3 : 10.

___________________________________________

Top